Anzeige
Anzeige
1 Monat GRATIS testen, danach für nur 9,90€/Monat!

bdw+ Erde|Umwelt

Ziemlich beste Freunde

Wissenschaftler entdecken immer wieder neue Formen der Symbiose, die als Antriebskraft der Evolution gilt.

von CHRISTIAN JUNG

Es war die folgenreichste Vereinigung, die es je auf diesem Planeten gab. Vor etwa 1,7 Milliarden Jahren verschmolzen mehrere urtümliche Mikroben zu einem weitaus größeren und komplexeren Zelltyp: der Eukaryontenzelle. Aus ihr ging alles höhere Leben hervor. Ohne dieses Ereignis gäbe es keine Pflanzen, keine Tiere, keine Pilze. Und wohl auch kein Leben an Land. Denn das eroberten in einem zweiten entscheidenden Ereignis Pilze und Algen, die sich verbündet hatten und die unter dem Label „Flechte“ fremdes Terrain…

Weiterlesen mit bdw+
Jetzt 1 Monat GRATIS testen und Zugriff
auf alle Artikel des Magazins
bild der wissenschaft erhalten!
Angebot sichern
Sie sind bereits Abonnent von bdw+? Hier anmelden»
Sie sind bereits Abonnent des bdw-Printmagazins? Hier upgraden»
Anzeige

Wissensbücher 2022

Anzeige

Aktueller Buchtipp

Sonderpublikation in Zusammenarbeit  mit der Baden-Württemberg Stiftung
Jetzt ist morgen
Wie Forscher aus dem Südwesten die digitale Zukunft gestalten

Wissenschaftslexikon

Man|di|bel  〈f. 21〉 1 〈Anat.〉 Hauptknochen des Unterkiefers der Wirbeltiere: Maxilla inferior 2 〈Pl.〉 ~n erstes Paar der Mundgliedmaßen bei Krebsen u. Insekten … mehr

Y–Chro|mo|som  〈[–kro–] n. 11; Genetik〉 eines der beiden geschlechtsbestimmenden Chromosomen; Ggs X–Chromosom … mehr

Joy|stick  〈[d–] m. 6; IT〉 mit einem zentralen Stab und meist mehreren Tasten versehenes Eingabegerät für bestimmte Computersteuerbefehle (bes. für Computerspiele) [engl., ”Steuerknüppel“ (im Flugzeug), eigtl. ”Freudenstab“]

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]