Alles Ansichtssache - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Bild der Woche

Alles Ansichtssache

Nein, das ist kein Staubwedel in einer Zentrifuge, sondern es sind die Nervenbahnen in einem menschlichen Gehirn – aufgenommen mit einem Magnetresonanz-Tomographen. Das Bild entstand allerdings nicht mit einem „herkömmlichen“ Gerät, sondern einem neueren MRT-Modell. Da in Kliniken oft Zeitnot herrscht und viele Patienten wochenlang auf einen Röntgentermin warten müssen, wollten die Entwickler einen Tomographen konstruieren, der sehr viel schneller Aufnahmen produzieren kann als bisherige Geräte. Ihr Ergebnis: Statt Bilder nacheinander anzufertigen, erstellt der neue Tomograph mehrere Aufnahmen gleichzeitig – und arbeitet letztlich dreimal schneller als Vorgängergeräte. Die Scans zeigen daher, wie hier im Bild, die Nerven im Gehirn separiert in drei Schichten, jeweils in einer anderen Ansicht.

Foto: Siemens

© wissenschaft.de – Ruth Rehbock/Karin Schlott
Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Anzeige

Aktueller Buchtipp

Sonderpublikation in Zusammenarbeit  mit der Baden-Württemberg Stiftung
Jetzt ist morgen
Wie Forscher aus dem Südwesten die digitale Zukunft gestalten

Wissenschaftslexikon

ther|mo|me|trisch  auch:  ther|mo|met|risch  〈Adj.〉 zur Thermometrie gehörend, auf Thermometrie beruhend ... mehr

Sat|tel|knopf  〈m. 1u; früher〉 der runde Teil, der am vorderen Ende des Sattels hervorragt; Sy Sattelnase ( ... mehr

Vo|gel|art  〈f. 20; Zool.〉 Art, Ordnungseinheit von Vögeln, die in den wesentlichen Merkmalen übereinstimmen u. sich untereinander fortpflanzen können ● vom Aussterben bedrohte ~en

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige