Eiskunst - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Bild der Woche

Eiskunst

18-02-08Eisschnitt_Seite.jpg

Was auf den ersten Blick aussieht wie ein modernes Kirchenfenster, ist das Ergebnis eiskalter Wissenschaft: Das Bild ist im Eislabor des Alfred-Wegener-Instituts (AWI) in Bremerhaven entstanden und zeigt eine dünne Schicht aus einem Eisbohrkern. Der Dünnschnitt hilft den Forschern, Rückschlüsse auf die Umweltbedingungen und das Erdklima vor mehreren hunderttausend Jahren zu ziehen. Der Blick in die Vergangenheit von Gletschern oder Permafrostböden soll präzisere Voraussagen zu derzeitigen Entwicklungen der Erderwärmung ermöglichen – und wie diese das „ewige“ Eis beeinflusst.

Glaziologen wie Ilka Weikusat vom AWI erkennen in dem bunten Durcheinander die Größe und Form einzelner Eiskristalle, ihre genaue Lage im Bohrkern und ihre Ausrichtung. All das wird von physikalischen Bedingungen wie Druck und Temperatur bestimmt. Die Informationen ermitteln die Eisforscher, indem sie die dünnen Eisscheiben unter verschiedene Lichtquellen beobachten. Anschließend werden die Ergebnisse mit unterschiedlichen Farben codiert. Und daraus ergeben sich die farbenfrohen Darstellungen.

Foto: Alfred-Wegener-Institut

© wissenschaft.de – Jana Burczyk
Anzeige
Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Liken und keine News mehr verpassen!

Setzt Asien verbotene Ozonkiller frei?

Messungen enthüllen verdächtige Zunahme von Trichlorfluormethan in der Atmosphäre weiter

Mückenspucke wirkt tagelang nach

Stich der Blutsauger löst anhaltende Abwehrreaktionen im gesamten Körper aus weiter

Südostasien: drei große Einwanderungswellen

DNA-Analysen enthüllen komplexe Frühgeschichte – auch der heutigen Sprachverteilung weiter

Bitcoins: Energieverbrauch wie Irland

Rechenleistung für virtuelle Währung frisst bald ein halbes Prozent allen Stroms weltweit weiter

Wissenschaftslexikon

Fun|ker  〈m. 3〉 1 jmd., der drahtlos Nachrichten sendet (z. B. Bord~) 2 〈Mil.〉 unterster Dienstgrad bei der Nachrichtentruppe ... mehr

LISP  〈IT; Abk. für engl.〉 List Processing Language, eine höhere Programmiersprache, verbreitet zur Be– u. Verarbeitung von Listen u. im Bereich der künstlichen Intelligenz

En|ger|ling  〈m. 1; Zool.〉 im Boden lebende Larve von Käfern, bes. des Maikäfers [<mhd. enger(l)inc ... mehr

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige