Der Stammbaum des Safrans - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Bild der Woche

Der Stammbaum des Safrans

Bild: Viperagp/iStock.com

Drei knallrote Blütenfäden ragen aus einer jeden dieser Krokus-Blüten. Jährlich werden weltweit 200 Tonnen Fäden geerntet und getrocknet, um Safran herzustellen. Für ein Kilogramm des teuren Gewürzes müssen über 150.000 Blüten von Hand gepflückt werden. Bisher war unklar, von welchen Elternarten die Hybrid-Art Crocus sativus abstammt. Forscher der Universität Dresden haben das nun mittels molekularbiologischer Methoden herausgefunden.

Der Safran-Krokus wird typischerweise im Mittelmeerraum und im Mittleren Osten angebaut. Sein Ursprung liegt laut der Dresdner Forscher in Griechenland, wo die wilde Krokus-Art Crocus cartwrightianus blüht. Die Forscher haben die Genome dieser und anderer Arten entschlüsselt und miteinander verglichen. Das Ergebnis: Der Safran-Krokus stammt von zwei Pflanzen derselben Art Crocus cartwirghtianus ab, die kleine genetische Unterschiede aufweisen.

Entdeckung könnte Züchtung ermöglichen

Mit diesem Wissen könnte man Safran-Krokusse züchten. Das ist der Landwirtschaft seit Beginn des Anbaus vor über 3500 Jahren verwehrt: Der Safran-Krokus ist ein triploider Hybrid. Er besitzt drei komplette Chromosomensätze und kann sich nicht durch Bestäubung fortpflanzen. Weltweit gedeihen alle Safran-Krokusse ohne Ausnahme aus Tochterknollen. Das könnte sich in Zukunft ändern.

Die Studie wurde in der Fachzeitschrift „New Phytologist“ veröffentlicht.

Anzeige
Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Anzeige

Aktueller Buchtipp

Sonderpublikation in Zusammenarbeit  mit der Baden-Württemberg Stiftung
Jetzt ist morgen
Wie Forscher aus dem Südwesten die digitale Zukunft gestalten

Wissenschaftslexikon

Ar|gen|tum  〈n.; –s; unz.; Chem.〉 = Silber (1) [lat.]

Da|ten|ma|te|ri|al  〈n.; –s, –li|en; IT〉 Gesamtheit aller Daten, die in einem Computer enthalten sind od. ihm eingegeben werden

So|na|te  〈f. 19; Mus.〉 Musikstück für ein od. mehrere Instrumente aus drei od. vier Sätzen (Klavier~, Violin~) [<ital. sonata; ... mehr

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige