Die Zukunft der Zugvögel - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Bild der Woche

Die Zukunft der Zugvögel

Bild: Kelly Colgan Azar

Dieser kleine Singvogel ist es gewohnt, weit zu reisen – doch immer mehr einer ungewissen Zukunft entgegen. Der Goldwaldsänger im Bild gehört zu den Zugvögeln. Im Sommer brütet diese Art in den insektenreichen Feuchtgebieten im Norden der USA und in Kanada. Im Winter zieht sie Richtung Süden in die subtropischen Regionen Floridas und Kaliforniens, sogar bis in die Tropen nach Brasilien, Bolivien und Peru. Laut einer Studie der Cornell University erwartet die Goldwaldsänger und weitere Zugvögel dort schon in naher Zukunft ein neues Klima.

Wie die Zugvögel auf die Klimaveränderung reagieren werden, wissen die Forscher nicht. Mit der Studie erklären sie aber, dass die Zugvögel durch die baldige Klimaveränderung wohl stark beeinträchtigt werden. Ihre Prognose lautet: In den Tropen wird sich zwischen 2050 und 2100 das Klima wandeln, in den Subtropen dann zwischen 2100 und 2150.

Zukunftsszenario auf Basis von Klimadaten

„Es überrascht nicht, dass zuallererst in den Tropen ein neues Klima in Erscheinung tritt“, sagt Frank La Sorte, Erstautor der Studie. „Gibt es nur geringe Schwankungen im tropischen Klima, kann dies schon völlig neue Bedingungen schaffen.“ Wann die Forscher ein Klima als neu bezeichnen, hängt von den vergangenen Klimaerfahrungen einer Region zu unterschiedlichen Jahreszeiten ab.

Die Wissenschaftler haben drei Quellen herangezogen, um das Zukunftsszenario der Klimaveränderung und seine Auswirkungen auf die Vogelwelt zu entwickeln: die Klimavorhersagen des International Panel on Climate Change, Daten der US-Behörde für Wetter und Ozeanografie und Ergebnisse des eBird Citizen Science Programms, das 13 Jahre lang 77 nordamerikanische Zugvogelarten beobachtet hat.

Die Ergebnisse der Studie sind in der Fachzeitschrift „Ecography“ veröffentlicht.

Anzeige

Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Anzeige

Dossiers

Aktueller Buchtipp

Sonderpublikation in Zusammenarbeit  mit der Baden-Württemberg Stiftung
Jetzt ist morgen
Wie Forscher aus dem Südwesten die digitale Zukunft gestalten

Wissenschaftslexikon

♦ Ka|ta|stro|phen|the|o|rie  〈f. 19; unz.〉 1 〈Biol.〉 Annahme, dass die Tierwelt früherer Erdzeitalter mehrmals durch Naturkatastrophen vernichtet worden sei; Sy Kataklysmentheorie ... mehr

Gün|sel  〈m. 5; Bot.〉 Lippenblütler auf Wiesen u. in lichten Wäldern: Ajuga [<mhd. cunsele ... mehr

♦ in|tra|kar|di|al  〈Adj.; Med.〉 innerhalb des Herzens (gelegen), ins Herz hinein ● eine ~e Injektion setzen [<lat. intra ... mehr

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige