Eine Sonne, zwei Gesichter - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Bild der Woche

Eine Sonne, zwei Gesichter

Foto: NASA/GSFC/Solar Dynamics Observatory

Menschen nehmen ihre Umwelt im sogenannten sichtbaren Lichtspektrum wahr, das von violett und blau über grün bis rot reicht. Das ist der Bereich des elektromagnetischen Wellenspektrums, den die Farbrezeptoren auf der menschlichen Netzhaut wahrnehmen können. Technische Geräte ermöglichen es uns aber, die Welt durch andere Augen zu sehen. Eines dieser „Augen“ – eine Kamera an Bord des NASA-Satelliten Solar Dynamics Observatory (SDS) – blickt derzeit auf die Sonne. SDS fotografiert sie bei verschiedenen Wellenlängen im UV-Bereich. Jede dieser Wellenlängen macht andere Besonderheiten unseres Zentralsterns sichtbar.

Im Bild oben sind zwei Fotos von SDS nebeneinandergestellt: Die rot eingefärbte Aufnahme (linke Bildhälfte) zeigt die Sonne bei einer Wellenlänge von 304 Angström (Das entspricht 30,4 Nanometer). Gut erkennbar sind Unregelmäßigkeiten nahe der Sonnenoberfläche wie die Ausstülpung auf der Zehn-Uhr-Position. Bei einer Wellenlänge von 193 Angström (19,3 Nanometer) betrachtet, sind die beiden Löcher in der äußeren Sonnen-Hülle am Nord- und Südpol (in der Bildmitte) besonders auffällig. Sie werden als dunkle Flecken wiedergegeben. Wer genau hinschaut, kann sogar magnetische Feldlinien entdecken – zum Beispiel im Bogen bei zwei Uhr. Beide Bilder wurden etwa zeitgleich aufgenommen.

Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Anzeige

Aktueller Buchtipp

Sonderpublikation in Zusammenarbeit  mit der Baden-Württemberg Stiftung
Jetzt ist morgen
Wie Forscher aus dem Südwesten die digitale Zukunft gestalten

Wissenschaftslexikon

Lehr|frei|heit  〈f. 20; unz.〉 die Freiheit, gemäß den wissenschaftl. Erkenntnissen unabhängig von Staat u. Kirche öffentlich zu lehren

Can|cer  〈m. 3; Med.〉 = Krebsgeschwulst [<lat. cancer ... mehr

As  I 〈n.; –, –; Mus.〉 Tonbez., das um einen halben Ton erniedrigte A II 〈Mus.; Abk. für〉 = As–Dur ... mehr

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige