Neutronenstern mit Lichtring - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Bild der Woche

Neutronenstern mit Lichtring

Foto: ESO/NASA, ESA and the Hubble Heritage Team (STScI/AURA)/F. Vogt et al.

Kein Kreuz, sondern ein Ring markiert hier einen astronomischen „Schatz“: Durch die Kombination verschiedener Teleskopbilder gelang es Astronomen von der Europäischen Südsternwarte erstmals einen isolierten Neutronenstern in einer anderen Galaxie zu entdecken – und zwar in der 200.000 Lichtjahre entfernten Kleinen Magellan‘schen Wolke. Der erloschene Stern mit schwachem Magnetfeld zeichnet sich im Bild durch seine hier blau gefärbte Röntgenstrahlung ab. Er liegt inmitten seines Supernova-Überrests, der als roter Ring im unteren Bereich der blau-grünen Gaswolke sichtbar ist. Neutronensterne sind kosmische Winzlinge von nur etwa 20 Kilometer Durchmesser.

Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Liken und keine News mehr verpassen!

Anzeige

Stoppuhr für den Quantensprung

Physiker ermitteln erstmals die absolute Dauer von Einsteins photoelektrischem Effekt weiter

Der Vollmond ist "geladen"

Ionosphäre des Mondes enthält bei Passage hinter der Erde am meisten Plasma weiter

Wie unsere Wirbelsäule entstand

Evolution des Säugetier-Rückgrats entschlüsselt weiter

Skurril: Gottesanbeterin fängt Fische

Fangschrecke macht Jagd auf Guppys weiter

Wissenschaftslexikon

♦ In|stru|men|tal|mu|sik  〈f. 20; unz.〉 mit Instrumenten ausgeführte Musik; Ggs Vokalmusik ... mehr

Erd|me|tal|le  〈Pl.; Chem.〉 die Metalle der III. Gruppe des Periodensystems der Elemente mit Ausnahme von Bor u. Actinium

an|wen|der|freund|lich  〈Adj.; bes. IT〉 dem Anwender entgegenkommend, benutzerfreundlich ● ein ~es Programm

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige