Anzeige
Anzeige
1 Monat GRATIS testen, danach für nur 9,90€/Monat!

Bild der Woche

Leuchtende Sternenstube

Ungefähr 4600 Lichtjahre liegt dieser Sternenhaufen von der Erde entfernt. Es ist Messier 18, von dem das „VLT Survey Telescope“ am Paranal-Observatorium in Chile ein neues Bild geschossen hat. Die Aufnahme aus dem ESO-Observatorium kann Astronomen weitere Erkenntnisse über das Leben und Sterben von Sternen liefern. Die blau und weiß leuchtende Farbe der Sternenpopulation deutet darauf hin, dass sie noch sehr jung ist – vermutlich nur etwa 30 Millionen Jahre. Die lichtschwachen rötlichen Wolken bestehen aus ionisiertem rötlichem Wasserstoffgas. Messier 18 setzt sich vor allem aus Sternen zusammen, die einst aus derselben massereichen Gas- und Staubwolke entstanden sind.

Foto: ESO

Quelle:

© wissenschaft.de – Ruth Rehbock
Anzeige
Anzeige

Videoportal zur deutschen Forschung

Aktueller Buchtipp

Sonderpublikation in Zusammenarbeit  mit der Baden-Württemberg Stiftung
Jetzt ist morgen
Wie Forscher aus dem Südwesten die digitale Zukunft gestalten

Wissenschaftslexikon

Se|ri|en|schal|tung  〈f. 20; El.〉 = Reihenschaltung

Flü|gel|nuss  〈f. 7u〉 Kaukasische ~ ein Walnussgewächs, das wertvolles Holz liefert: Pterocarya fraxinifolia

Ovi|pa|rie  〈[–vi–] f. 19; Biol.〉 Ablage von Eiern, deren Befruchtung dann außerhalb des Mutterkörpers (z. B. bei Fischen u. Lurchen) od. während des Ablegens (z. B. bei Insekten u. Spinnen) erfolgt; Ggs Viviparie … mehr

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]