Anzeige
Anzeige
1 Monat GRATIS testen, danach für nur 9,90€/Monat!

Bild der Woche

Neuer Blick auf den Südlichen Ringnebel

NGC 3132
© NASA, ESA, CSA und STScI

Diese Aufnahme gehört zu den ersten Bildern des neuen James-Webb-Weltraumteleskops. Sie zeigt den Planetarischen Nebel NGC 3132 – das, was von einem sonnenähnlichen Stern am Ende seines Lebenszyklus übrigbleibt.

Wenn ein Stern wie unsere Sonne das Brennmaterial für seine Kernfusion verbraucht hat, beginnt das Ende: Der Stern bläht sich zunächst zu einem Roten Riesen auf und beginnt dann, in periodischen Eruptionen immer mehr Teile seiner Hülle ins All hinauszuschleudern . Diese Wolken bilden dann eine Hülle aus glühendem Gas und Staub. Irgendwann ist der Stern dann so instabil geworden, dass sein Kern kollabiert und nur noch ein Weißer Zwerg, umgeben von den leuchtenden Wolken des Planetarischen Nebels, übrigbleibt.

Diese Aufnahme wurde von der Near-Infrared Camera (NIRCam) des James-Webb-Teleskops erstellt. Sie zeigt den rund 2.500 Lichtjahre von uns entfernten Planetarischen Nebel NGC 3132, auch als Südlicher Ringnebel bekannt. Urheber dieser von uns aus gesehen fast kreisförmigen Wolke ist der Stern, der links vom Zentrum am Übergang vom bräunlichen zum bläulichen Bereich zu sehen ist. Er hat im Laufe von tausenden Jahren mindestens achtmal Gas und Staub ausgestoßen, die nun den Planetarischen Nebel bilden. Würde man diesen von der Seite betrachten, gliche er eher zwei sich mit den Böden berührenden Schalen.

Im Zentrum des Ringnebels ist ein zweiter, deutlich hellerer Stern zu erkennen. Er bildet mit seinem älteren Partner ein Doppelsternsystem, ist aber in seiner stellaren Entwicklung noch nicht so weit fortgeschritten. Daher hat dieser Stern seine Hüllen noch nicht abgeworfen. Dennoch trägt auch er maßgeblich zur Form des planetarischen Nebels bei: Die gegenseitige Umkreisung der beiden Sterne „rührt“ die glühenden Gase gewissermaßen um und verleiht dem Nebel eine Asymmetrie.

Anzeige
Anzeige

Wissensbücher 2022

Anzeige

Videoportal zur deutschen Forschung

Aktueller Buchtipp

Sonderpublikation in Zusammenarbeit  mit der Baden-Württemberg Stiftung
Jetzt ist morgen
Wie Forscher aus dem Südwesten die digitale Zukunft gestalten

Wissenschaftslexikon

Hub 2  〈[hb] m. 6〉 1 〈Flugw.〉 zentraler internationaler Flughafen (als Knotenpunkt mehrerer Flughäfen) 2 〈IT〉 Knotenpunkt in einem Computernetzwerk … mehr

Mus|kel|schmerz  〈m. 23; Med.〉 lokalisierter Schmerz eines Muskels infolge Entzündung des Bindegewebes; Sy Myalgie … mehr

New Eco|no|my  〈[njuıknmı] f.; – –; unz.; Wirtsch.〉 Gesamtheit der in den neueren Wirtschaftsbereichen (Internet, Informationstechnologie, Telekommunikation, Multimedia, Biotechnologie, Hightech u. a.) angesiedelten Unternehmen [engl., ”neue Wirtschaft“]

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]