Stern im Rampenlicht - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Bild der Woche

Stern im Rampenlicht

Wird ein Stern geboren, erstrahlt seine Umgebung. Wie hier in einem Bild des La Silla-Observatoriums der ESO in Chile, das den Stern HD 97300 zeigt. Die kosmischen Wolken um den Stern leuchten, weil Staubteilchen in der riesigen Wolke – dem Reflexionsnebel IC 2631 – dessen Licht streuen. Ähnlich wie bei einem Autoscheinwerfer im dichten Nebel. Die staubgefüllte Umgebung deutet Astronomen zufolge auch darauf hin, dass dort weitere Sterne entstehen werden.

Foto: ESO

© wissenschaft.de – Ruth Rehbock
Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Anzeige

Aktueller Buchtipp

Sonderpublikation in Zusammenarbeit  mit der Baden-Württemberg Stiftung
Jetzt ist morgen
Wie Forscher aus dem Südwesten die digitale Zukunft gestalten

Wissenschaftslexikon

Over|run  〈[v(r)rn] m. 6; IT〉 Fehler in der Datenverarbeitung, der dann entsteht, wenn das arithmetische Ergebnis einer Operation die Größe der zugeordneten Speicherstelle übersteigt; →a. Overflow ... mehr

Berg|wohl|ver|leih  〈m.; –s; unz.; Bot.〉 = Arnika

gen|the|ra|peu|tisch  〈Adj.〉 die Gentherapie betreffend, zu ihr gehörig, mithilfe der Gentherapie

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige