Virtuelle Reise ins Gehirn - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Bild der Woche

Virtuelle Reise ins Gehirn

Kennen Sie noch die US-Science-Fiction-Komödie „Die Reise ins Ich“ von 1987? Schauspieler Dennis Quaid mimt darin einen abgehalfterten Militärpilot, der samt U-Boot verkleinert wird – und dann statt im Körper eines Kaninchens versehentlich in dem eines hippeligen Supermarktmitarbeiters landet. Im Film schwirrt Quaid durch den Leib und sieht den Körper wie durch ein Mikroskop. Einen Einblick dieser Art liefern inzwischen auch moderne Licht-, Elektronen- und Röntgenmikroskope, genauer gesagt: Eine neue Software ermöglicht es, Proben unter dem Mikroskop virtuell und dreidimensional zu durchwandern. Mit dieser Software lassen sich zudem große Bilddaten im Giga- und Terabytebereich berechnen und am Computer darstellen.

Die grünlichen Fäden mit den braunen Knospen im Bild, so sieht es in einem Mäusehirn aus. Das Mikroskop wurde in den Hippocampus einer Maus eingeführt. Zu erkennen sind die einzelnen Neuronen. Die braun gefärbten „Knospen“ sind Zellkerne, die mit Propidiumiodid koloriert wurden.

Foto: Olga Efimova, Department of Neuroscience, National Research Center „Kurchatov Institute“, Moscow. Mit freundlicher Genehmigung von avridis und Zeiss.

© wissenschaft.de – Ruth Rehbock/Karin Schlott
Anzeige
Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Liken und keine News mehr verpassen!

Anzeige

Ägypten: Vergoldete Mumienmaske entdeckt

2.600 Jahre alte Totenmaske stammt aus Priestergrab in der Nekropole Sakkara weiter

Es gibt verschiedene Arten von Legasthenie

Probleme beim Lesen und Rechtschreiben können unabhängig voneinander vorkommen weiter

Brustkrebs: Chaos im Erbgut

Forscher identifizieren 20.000 Gen-Veränderungen bei aggressiver Krebsform weiter

Quantenbits: Nah und doch getrennt

Phosporatome machen Quantenbits trotz Nähe einzeln ansteuerbar weiter

Wissenschaftslexikon

Mi|ni|mal Art  〈[minıml at] f.; – –; unz.; Kunst〉 Richtung der mod. Kunst, die sich auf einfachste (geometr.) Grundformen beschränkt, um überflüssig erscheinende Verzierungen zu vermeiden; →a. Minimal Music ... mehr

Kin|der|fern|se|hen  〈n.; –s; unz.; TV〉 für Kinder geeignete Fernsehsendungen

Jeep®  〈[dip] m. 6; Kfz〉 kleiner US–amerikanischer Geländekraftwagen (bes. für militärische Zwecke) [engl., Kurzform nach den Anfangsbuchstaben GP von general purpose (war truck) ... mehr

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige