Anzeige
Anzeige
1 Monat GRATIS testen, danach für nur 9,90€/Monat!

Bildergalerien

Faszination Ökologie

Sieger in der Kategorie Beziehungen der Natur: Ein Seidenschwanz (Bombycilla garrulus) sammelt Vogelbeeren, die Aufnahme gelang Alwin Hardenbol von der Universität von Ostfinnland. © Alwin Hardenbol / <a href="https://creativecommons.org/licenses/by/4.0/">CC-by 4.0</a>

Bild 2 von 8

Sieger in der Kategorie Beziehungen der Natur: Ein Seidenschwanz (Bombycilla garrulus) sammelt Vogelbeeren, die Aufnahme gelang Alwin Hardenbol von der Universität von Ostfinnland. © Alwin Hardenbol / CC-by 4.0

Von parasitischer Gedankenkontrolle über leuchtende Pilze bis hin zu einer ertappten Fledermaus: Der diesjährige Fotowettbewerb des Magazins „BMC Ecology and Evolution“ zeigt die faszinierenden Tricks und Anpassungen der Natur auf besonders ästhetische Weise.

Von parasitischer Gedankenkontrolle über leuchtende Pilze bis hin zu einer ertappten Fledermaus: Der diesjährige Fotowettbewerb des Magazins „BMC Ecology and Evolution“ zeigt die faszinierenden Tricks und Anpassungen der Natur auf besonders ästhetische Weise.

Der alljährliche Fotowettbewerb des Fachmagazins soll Evolutionsbiologen und Ökologen die Chance geben, ihr Forschungsgebiet auf kreative Weise darzustellen. „Die Gewinnerbilder wurden sowohl für ihre technische Qualität und Schönheit ausgewählt als auch für die wissenschaftlichen Geschichten, die die erzählen“, erklärt Jennifer Harman vom Redaktionsteam von „BMC Ecology and Evolution“. Die Aufnahmen unterstreichen die Beziehungen zwischen Arten, die Lebensweisen verschiedenster Organismen und den Herausforderungen, denen sie gegenüberstehen.

„Zombie-Pilz“ als Gewinnerfoto

Das beste Beispiel für die faszinierenden ökologischen Tricks der Natur illustriert in besonders eindrucksvoller Weise das zum Gesamtsieger gekürte Foto. Zu sehen ist eine Fliege, aus deren Körper ein parasitischer Pilz wächst. „Das faszinierende Bild illustriert die Gleichzeitigkeit von Leben und Tod: Der Tod der Fliege gibt dem Pilz neues Leben“, sagt Christy Anna Hipsley vom Redaktionsteam des Journals.

Erstellt hat diese Makroaufnahme der Biologe Roberto García-Roa von der Universität Valencia in Spanien. „Meine Aufnahme zeigt einen Wettkampf, der von tausenden Jahren der Evolution geprägt wurde“, erklärt García-Roa. „Die Sporen des sogenannte Zombie-Pilzes haben das Exoskelett und dann den Geist der Fliege infiltriert und brachten sie dazu, einen Ort aufzusuchen, der für das Wachstum des Pilzes optimal ist. Dann brechen die Fruchtkörper des Pilzes aus dem Körper der Fliege heraus und können mit ihren Sporen weitere Opfer infizieren.“

Anzeige

Zusätzlich zum Gesamtgewinner wurden auch Gewinner-Fotos in vier Kategorien gekürt: Beziehungen der Natur, Bedrohte Artenvielfalt, Leben in Nahansicht und Forschung in Aktion.

Quelle: BMC (BioMed Central)

Anzeige

Wissensbücher 2022

Anzeige

Aktueller Buchtipp

Sonderpublikation in Zusammenarbeit  mit der Baden-Württemberg Stiftung
Jetzt ist morgen
Wie Forscher aus dem Südwesten die digitale Zukunft gestalten

Wissenschaftslexikon

Grö|ßen|wahn  〈m. 1; unz.〉 1 〈Psych.〉 krankhafte Überschätzung u. Überbewertung der eigenen Persönlichkeit; Sy Megalomanie … mehr

Le|gu|mi|no|se  〈f. 19; Bot.〉 = Hülsenfrüchtler [→ Legumen … mehr

Ma|ri|ne|stütz|punkt  〈m. 1; Mil.〉 durch Seestreitkräfte gesicherter Stützpunkt außerhalb der eigenen Landesgrenzen, bes. als Versorgungsstelle in größeren Häfen für Personal u. Material der Marine

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]