Aus dem Bauch heraus schlank - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Gesprächsstoff

Aus dem Bauch heraus schlank

Michaela Axt-Gadermann (Foto: Christian Sauter)

Warum können manche Menschen essen, so viel sie wollen, und nehmen trotzdem nicht zu? Andere aber schauen ein Stück Schokolade nur an, und schon landet es auf den Hüften. Die Entscheidung darüber, ob wir mühelos schlank bleiben oder andauernd mit den Pfunden kämpfen, fällt im Darm. Darmbakterien sind die engsten Verbündeten, wenn es darum geht, abzunehmen und das Gewicht langfristig zu halten. Unzählige Darmbakterien sind dafür verantwortlich, wie gut oder schlecht wir unser Essen verwerten können. Die schlechte Nachricht: Wer die falschen Bakterien im Darm hat, wird trotz gesunder Ernährung schneller dick. Die gute Nachricht: Welche Bakterien im Darm das Sagen haben, kann man beeinflussen. Wie man die Darmflora in Richtung „schlank“ programmiert und wie man darüber hinaus mit der richtigen Ernährung seine Psyche positiv beeinflussen kann, erklärt Prof. Dr. Michaela Axt-Gadermann in diesem Online-Talk. Denn nicht nur unser Körpergewicht, sondern auch unsere Emotionen werden im Darm gemacht.

Im Gespräch mit Harald Kämmerer vom Südwest-Verlag erklärt Michaela Axt-Gadermann, wie man schlank bleiben kann. Sie können das Gespräch am Mittwoch, den 21. Juni 2017, ab 19 Uhr hier live mitverfolgen. Im Anschluss ist das Interview als Aufzeichnung abrufbar.

Haben Sie Fragen an Michaela Axt-Gadermann? Vorab und während der Liveübertragung können Sie im Eingabefeld unter dem Videofenster Ihre Fragen ins Studio schicken. Michaela Axt-Gadermann wird Ihnen dann antworten.

Das Gespräch findet in Kooperation mit der Verlagsgruppe Random House statt.

Anzeige

Falls Sie Probleme mit dem Abruf des Videos haben, klicken Sie hier.

 

Zum Buch:
Michaela Axt-Gadermann
Schlau mit Darm
Glücklich und vital durch ein gesundes Darmhirn
Südwest, Stuttgart 2016, € 16,99

© wissenschaft.de
Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Liken und keine News mehr verpassen!

Anzeige

Gab es eine dritte Magellansche Wolke?

Verkehrtherum kreisende Sterne könnten aus "geschluckter" dritter Zwerggalaxie stammen weiter

Der Tod kam verheerend schnell

Das schlimmste Massenaussterben unseres Planeten dauerte weniger als 30.000 Jahre weiter

Verrät die Mundflora späteres Übergewicht?

Orale Mikrobengemeinschaft bei Kleinkindern könnte Risiko für Fettleibigkeit anzeigen weiter

Eine Alterskarte für Europa

Karte zeigt Bevölkerungsstruktur auf unserem Kontinent weiter

Wissenschaftslexikon

Li|ga|se  〈f. 19; Biochem.〉 an Synthesereaktionen beteiligtes Enzym

Kon|zert|sän|ger  〈m. 3; Mus.〉 Sänger in Konzerten, Oratorien u. Liederabenden

Krebs|art  〈f. 20; Med.〉 bestimmte Art von Krebs 2 ... mehr

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige