Die Freihandelslüge - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Gesprächsstoff

Die Freihandelslüge

Bode_Slider.jpg
Fotos: Heike Steinweg
Thilo Bode (Foto: Heike Steinweg)

Was wird das Freihandelsabkommen Europäer und Amerikanern bringen? Die Antwort von Thilo Bode auf diese Frage ist eindeutig: TTIP muss gestoppt werden. Laut Bode würde mit der Verabschiedung des Abkommens ein Regelwerk in Kraft treten, das in erster Linie Konzernen nützt, während es der Mehrheit der Menschen in den USA und Europa schadet. Es ginge zu Lasten von Verbrauchern, Arbeitnehmern und vielen kleinen und mittleren Unternehmen, zu Lasten der Umwelt und – das ist der wichtigste Aspekt – zu Lasten der Souveränität der Länder, in demokratischen Prozessen darüber zu entscheiden, welche Umwelt-, Verbraucher- und Arbeitnehmerrechte sie haben wollen.

Über TTIP und seine Folgen sprachen am 9. Juni 2015, um 19:00 Uhr foodwatch-Chef Thilo Bode , FDP-Landesvorsitzender in Bayern Albert Duin und Wirtschaftsjournalist Sebastian Matthes online im Live-Stream. Die Aufzeichnug des Gesprächs können Sie unten abrufen.  

Thilo Bode (*1947) studierte Soziologie und Volkswirtschaft. 1989 wurde er Geschäftsführer von Greenpeace Deutschland, 1995 von Greenpeace International. 2002 gründete er die Verbraucherorganisation Foodwatch.

Ab dem 10. Juni 2015 können Sie hier die Aufzeichnung des Gesprächs abrufen.

Anzeige

Das Gespräch findet in Kooperation mit der Verlagsgruppe Random House statt.

 

Zum Buch

Thilo Bode und Stefean Scheytt
Die Freihandelslüge
Warum wir CETA und TTIP stoppen müssen
DVA, Stuttgart 2016, € 9,99

 

© wissenschaft.de
Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Liken und keine News mehr verpassen!

Anzeige

Wo liegt der Heimatstern von 'Oumuamua?

Astronomen verfolgen Flugbahn von interstellarem "Besucher" bis zu vier Kandidaten zurück weiter

Im "Keller" der Erde wimmelt es

Quadrilliarden Mikroben leben im kontinentalen Untergrund weiter

Galileo Galilei "zensierte" sich selbst

Entdeckung eines verschollenen Briefes zeigt kirchenfreundlichere Korrekturen weiter

Staubstürme auf dem Titan entdeckt

Saturnmond ist nach Mars und Erde der dritte bekannte Himmelskörper mit Sandstürmen weiter

Wissenschaftslexikon

Zink 2  〈m. 23; Mus.〉 trompetenähnliches Holzblasinstrument der Renaissance u. des Barocks [<ahd. zinko ... mehr

Lead|sän|ger  〈[lid–] m. 3; Mus.〉 Sänger, dessen Stimme den Gesang eines Musikstücks bestimmt; Ggs Backgroundsänger ... mehr

Trans|fu|si|on  〈f. 20; Med.〉 Übertragung (Blut~) [<lat. transfusio ... mehr

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige