Aktuelles Heft - wissenschaft.de
Anzeige

Aktuelles Heft

DAMALS 04/2019

Saxones – Neues von den alten Sachsen

Der Kupferstich (um 1840) zeigt die Taufe des Sachsen Widukind. (Bild: BPK/Archiv Mehrl)

Die Sachsenkriege zählen zu den bekanntesten Konflikten des frühen Mittelalters. Auf der einen Seite kämpfte Karl der Große, doch wer waren seine Gegner? Die „Saxones“ – die Sachsen – wurden von den Historikern lange als ein einheitliches germanisches Volk betrachtet. Tatsächlich waren die Verhältnisse auf dem Gebiet des heutigen Niedersachsen aber komplexer. Bereits integriert ins Frankenreich, traten um 900 die sächsischen Liudolfinger auf den Plan. Mit Otto I. schaffte es diese Dynastie bis an die Spitze des Reiches.

 

Beiträge in dieser Ausgabe

Von der Fremd- zur Selbstbezeichnung

Wer sind die Sachsen – und wenn ja, wie viele?

Die Wissenschaft hat sich schrittweise von der Vorstellung verabschiedet, es habe im Über-gang von der Antike zum Mittelalter ein einheitliches germanisches „Volk der Sachsen“ gegeben, so wie es das 19. Jahrhundert interpretierte. Tatsächlich war „Saxones“ über Jahrhunderte eine... mehr

Krieg gegen Karl den Großen

„Und ganz Sachsen war unterworfen“

Die Franken taten sich lange schwer, die auf dem Gebiet des heutigen Niedersachsen siedelnden Stämme zu besiegen. Das lag auch daran, dass sie die innere Vielfalt ihrer Gegner, aus fränkischer Sicht schlicht „die Sachsen“, unterschätzten. Erst Karl dem Großen gelang deren endgültige... mehr

Eingliederung ins Frankenreich

Christianisierung als Machtpolitik

Bei der Eingliederung des während der Sachsenkriege eroberten Territoriums ins Frankenreich spielte die Gründung von Klöstern eine zentrale Rolle. Kirchliche Strukturen waren eng mit dem Aufbau der fränkischen Administration verknüpft.... mehr

Aufstieg zur Macht

Heinrich I. und Otto I. – Sachsen auf dem Thron

Schon rund 100 Jahre nach der Unterwerfung der Sachsen durch Karl den Großen stellte ein sächsisches Geschlecht, die Liudolfinger, mit Heinrich I. erstmals den König des Ostfrankenreichs. Und sein Sohn Otto I. errang sogar den Kaiserthron.... mehr

Interview

„… als gäbe es die Schriftquellen nicht“

Seit mehr als 20 Jahren beschäftigt sich die Archäologin Dr. Babette Ludowici mit der Erforschung von „Saxones“. Sie hat als Kuratorin die gleichnamige Ausstellung konzipiert, die nacheinander in Hannover und Braunschweig gezeigt wird. Die Ausstellung korrigiert die bisherige Sichtweise auf... mehr


Es geschah vor 30 Jahren: Massenpanik im Hillsborough-Stadion

Die Fans traf keine Schuld

Beim Fußballpokalspiel zwischen dem FC Liverpool und Nottingham Forest in Sheffield kam es am 15. April 1989 zu einer Massenpanik. 94 Menschen starben an diesem Tag im Hillsborough-Stadion, zwei später. Mehr als 760 weitere Fans wurden verletzt. Erst jetzt, 30 Jahre nach der Katastrophe, stehen... mehr

Forschung

Am Gängelband der Nazis

Ein Projekt rekonstruiert anhand von Akten der Israelitischen Kultusgemeinde Wien jüdische Reaktionen auf die NS-Verfolgungspraxis.... mehr

Forschung

Reformator als Nachrichtenbörse

Der reformierte Pfarrer Heinrich Bullinger machte Zürich zu einem Kommunikationszentrum.... mehr

Iran im Zweiten Weltkrieg

Der persische Korridor

Im August 1941 marschierten Briten und Sowjets in Persien ein – Alleinherrscher Resa Khan hatte sich in den Jahren zuvor zunehmend Nazi-Deutschland zugewandt. Den Invasoren ging es sowohl um die Sicherung der Ölquellen als auch um einen Landweg, auf dem die Westalliierten kriegswichtige Güter... mehr

Ada Lovelace

Software-Pionierin im viktorianischen England

Augusta Ada Byron King, Countess of Lovelace, bekannt als Ada Lovelace, trotzte den Beschränkungen, denen Frauen im 19. Jahrhundert unterworfen waren: Sie brillierte als Mathematikerin und entwickelte das erste Computerprogramm – für eine Maschine, die nie gebaut wurde.... mehr

Musée Guerre et Paix en Ardennes

Spiegelbild einer kriegerischen Beziehung

Das „Musée Guerre et Paix en Ardennes“ in der Gemeinde Novion-Porcien (nordöstlich von Reims) weist unter Frankreichs Kriegsmuseen eine Besonderheit auf: Es deckt gleich drei Konflikte ab, den Deutsch-Französischen Krieg von 1870/71 und die beiden Weltkriege.... mehr

Die Garnison Elephantine

Nachbarschaftsstreit am Nil

Vor 2500 Jahren geriet auf der Nilinsel Elephantine eine Kolonie Soldaten aus Judäa in Streit mit ihren ägyptischen Nachbarn. Der Konflikt gipfelte im Abriss eines Jahwe-Tempels. Hunderte antike Papyrigeben Auskunft über den Alltag auf der Insel.... mehr

Faszinierende Figuren: Claudia Baumhöver über Alexander von Humboldt

„Unsere Welt auf den Kopf gestellt“

Persönlichkeiten aus Kultur, Politik und Wissenschaft sprechen über historische Gestalten, die sie beeindruckt haben. In dieser Ausgabe: die Verlegerin Claudia Baumhöver über den Naturforscher Alexander von Humboldt.... mehr

Anzeige

DAMALS | Aktuelles Heft

Bildband DAMALS Galerie

Anzeige

Aktueller Buchtipp

Wissenschaftslexikon

Kitt|fuchs  〈[–ks] m. 1u; Zool.〉 Steppenfuchs mit großem, buschigem Schwanz: Vulpes velox; oV Kitfuchs ... mehr

Tech|no|lo|gie|zen|trum  auch:  Tech|no|lo|gie|zent|rum  〈n.; –s, –tren; Wirtsch.〉 Ballung technologieorientierter Unternehmen an einem Standort mit der Absicht, das Innovationspotenzial zu steigern u. Synergieeffekte auszulösen ... mehr

♦ as|tral  〈Adj.〉 die Sterne betreffend, zu ihnen gehörig, von ihnen stammend [zu lat. astrum ... mehr

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige