Archiv - wissenschaft.de
Anzeige

Ausgabenarchiv

DAMALS 12/2018

Mykene

Wuchtige Mauern, die Riesen errichtet haben sollen, und Gräber, in denen angeblich Könige der homerischen Epen begraben liegen: Seit Heinrich Schliemann 1876 in Mykene seine spektakulären Funde machte, liegen bei dieser Kultur Mythos und Geschichte nahe beieinander. Im 16. Jahrhundert v. Chr. begann der Aufstieg mehrerer Stadtstaaten –...

DAMALS 11/2018

Revolution in Bayern

„Die Dynastie Wittelsbach ist abgesetzt! Bayern ist fortan ein Freistaat!“. Am 8. November 1918 beendete Kurt Eisner – vom Arbeiter- und Soldatenrat zum Ministerpräsidenten ernannt – die Monarchie in Bayern. Wie im gesamten Deutschen Reich entfaltete sich auch in Bayern im Herbst 1918 eine revolutionäre Wucht, die jahrhundertealte...

DAMALS 10/2018

Britannia – Roms rebellische Provinz

Rund 400 Jahre lang herrschten die Römer über große Teile des heutigen Großbritannien. Leicht machten es ihnen die dortigen keltischen Stämme allerdings nicht. So brachte etwa der von der Icener-Fürstin Boudica angeführte Aufstand im Jahr 60/61 die Großmacht an den Rand einer Niederlage. Die Stämme im heutigen Schottland widersetzten sich...

DAMALS 09/2018

Casanova – König der Selbstdarsteller

Den Freuden meiner Sinne galt mein Leben lang mein Hauptstreben.“ Wer einen solchen Satz in das Vorwort seiner Autobiographie stellt, lenkt das Interesse der Nachwelt in eine bestimmte Richtung. So standen die in der „Geschichte meines Lebens“ geschilderten Amouren Casanovas lange im Zentrum der Wahrnehmung. Aber der wendige Venezianer war...

DAMALS 08/2018

Die Templer – Aufstieg und Fall eines Ritterordens

Zur Sicherung des Heiligen Landes hatten sich die Templer verpflichtet. Anfangs schützten sie Pilger auf dem Weg nach Jerusalem. Aber schon bald übernahmen die Rittermönche weiter reichende Aufgaben: Allein dem Papst unterstellt, dienten die Templer als eine christliche Streitmacht, um das Königreich Jerusalem zu verteidigen. Und während der...

DAMALS 07/2018

Karl II. – Rückkehr der Stuarts auf Englands Thron

Seit 1660 war London wieder Residenz des Königs. Der Wandel, den die Restauration – die Rückkehr der Stuarts auf den Thron – mit sich brachte, entfaltete in der Hauptstadt Englands die größte Dynamik: Theater öffneten wieder, Menschen tanzten ausgelassen um Maibäume, Jugendliche spielten in den Straßen Fußball. Doch London sollte auch...

DAMALS 06/2018

Rassismus: Die erfundene Ungleichheit

Alle Menschen sind frei und gleich an Würde und Rechten geboren“, lautet der erste Satz der 1948 von den Vereinten Nationen verabschiedeten „Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte“. Der Anspruch auf diese Rechte gelte „ohne irgendeinen Unterschied, etwa nach Rasse, Hautfarbe, Geschlecht …“ Ganz anders der im 19. Jahrhundert...

DAMALS 05/2018

Der Dreißigjährige Krieg

Als 1648 die Friedensverhandlungen in Münster und Osnabrück kurz vor dem Abschluss standen, bezeichneten einzelne Teilnehmer den Konflikt, der weite Teile Mitteleuropas ins Chaos gestürzt hatte, bereits als „Dreißigjährigen Krieg“. Ausgangspunkt dieser Katastrophe war der „Prager Fenstersturz“ gewesen, der am 23. Mai 1618 die erste...

DAMALS 04/2018

Karl Marx. Der besessene Gelehrte

Die kommunistischen und sozialistischen Staaten des 20. Jahrhunderts erklärten Karl Marx zum mythischen Gründervater ihrer Regime. Das prägt das Bild, das wir von Marx haben, bis heute. Betrachtet man den Gelehrten in seinem eigenen, dem 19. Jahrhundert, ergibt sich ein anderer Eindruck. Hier tritt Marx als rastlos arbeitender Philosoph...

DAMALS 03/2018

Die Hanse: Handel und Macht im Mittelalter

Im 12./13. Jahrhundert nutzten niederdeutsche Kaufleute das Zusammentreffen eines Wirtschaftsbooms mit der Erschließung und Europäisierung des Baltikums, um ein einmaliges Handelsnetzwerk aufzubauen: die Hanse. Später schafften sie es, ihre wirtschaftliche Dominanz mit politischer Macht zu verbinden. So wurde aus der Kaufmanns- die...

DAMALS 02/2018

Der Austrofaschismus. Österreich vor dem „Anschluss“

Was war das für ein Land, in das Hitler im März 1938 die Wehrmacht einmarschieren ließ? Österreich, das nach dem Ersten Weltkrieg wie Deutschland zur Republik geworden war, hatte der Demokratie zu diesem Zeitpunkt bereits den Rücken gekehrt. 1933 entmachtete der österreichische Kanzler Engelbert Dollfuß das Parlament und etablierte eine...

DAMALS 01/2018

Die Etrusker. Italiens erste Großmacht

Die Etrusker sind eine Besonderheit unter den antiken Völkern: Da sie kaum Schriftzeugnisse hinterlassen haben, weiß man recht wenig über sie; und das, was gesichert ist, lässt sie aus dem gewohnten Rahmen dieser Epoche fallen. Auffällig ist etwa, dass Frauen in der etruskischen Gesellschaft – zumindest für antike Verhältnisse –...

Anzeige

DAMALS | Aktuelles Heft

Anzeige

Aktueller Buchtipp

Wissenschaftslexikon

Rat|sche  〈f. 19〉 1 〈oberdt.〉 Rassel, Knarre 2 〈fig.; abwertend〉 geschwätzige, klatschsüchtige Frau ... mehr

lym|pha|tisch  〈Adj.; Med.〉 zur Lymphe, zu den Lymphdrüsen gehörig, von ihnen ausgehend, auf ihnen beruhend ● ~e Konstitution eine durch feine, weiße Haut, gedunsenes, blasses Aussehen u. Neigung zu Drüsen– u. Hautentzündungen bestimmte Konstitution ... mehr

Zün|dung  〈f. 20〉 1 das Zünden, Entzünden, Sichentzünden 2 〈Kfz〉 Vorrichtung zur Erzeugung der Zündspannung, Zündanlage ... mehr

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige