Archiv - wissenschaft.de
Anzeige
DAMALS 12/2016

Reformation in Europa

Die Reformation begann am 31. Oktober 1517 mit dem Thesenanschlag Martin Luthers. Doch war das wirklich so? Im Titelthema zeigen unsere Autoren auf, wo der religiöse Umbruch seine Wurzeln hatte. Außerdem wird deutlich, dass Luthers Lehre bei der Ausbreitung des neuen Glaubens bald nur noch eine von vielen war. Wo sich die Reformation...

DAMALS 11/2016

Karl IV.

Brutal, unzivilisiert, anarchisch – so wird das Mittelalter heute oft in TV-Serien oder Kinofilmen porträtiert. Karl IV. lebte in einer Zeit, die diesem Klischee sehr nahe kommt. Die Pest, blutige Revolten, Judenpogrome und Konflikte wie der Hundertjährige Krieg zählten zu den prägenden Lebenserfahrungen der Menschen im 14. Jahrhundert. Die...

DAMALS 10/2016

Die Schwaben

Ihren Namen haben sie von den germanischen Sueben. Aber genauso, wie es zahlreiche unbeantwortete Fragen rund um diesen Volksstamm gibt, so lassen sich „die Schwaben“ und ihre Geschichte insgesamt nicht in einer schlüssigen Erzählung fassen. Das Titelthema nähert sich diesem süddeutschen Menschenschlag unter verschiedenen Blickwinkeln an:...

DAMALS 09/2016

Barock

Üppigkeit, Pracht, Verschwendung – diese Begriffe fallen häufig, wenn es um Barock geht. Doch was ist eigentlich „Barock“: ein Kunststil, eine historische Epoche? Das Titelthema beleuchtet, wie sich aus der Reaktion der katholischen Kirche auf die Reformation eine breite Bewegung entwickelte, die seit dem späten 16. Jahrhundert nicht nur...

DAMALS 08/2016

Maya – Gottkönige im Regenwald

Als es in den 1970er und 80er Jahren endlich gelang, die Schrift der Maya zu entziffern, wandelten sich umgehend die Vorstellungen, die man sich von dieser Hochkultur gemacht hatte. Bis dahin hatten die Forscher die Maya für friedliche Sternengucker gehalten. Mit jeder übersetzten Inschrift verfestigte sich nun ein ganz anderes Bild: Krieg war...

DAMALS 07/2016

Die Erben Roms

Der Übergang von der Antike zum Mittelalter, der gemeinhin mit dem Begriff „Völkerwanderung“ beschrieben wird, ist noch immer eine Epoche voller Rätsel. Und vieles, was man zu glauben wusste, wird heute wieder in Frage gestellt. Der neue Blick auf diese Zeit lässt etwa manchen Protagonisten in einem anderen Licht erscheinen. Das Beispiel...

DAMALS 06/2016

Richard III.

Das Bild, das die Nachwelt vom englischen König Richard III. (1483 –1485) hat, wurde in der Tudor-Zeit geprägt, als man den Charakter des letzten Plantagenet gar nicht dunkel genug ausmalen konnte. Doch selbst ohne die Übertreibungen der Tudor-Propaganda wiegen die Vorwürfe schwer: Richard ließ auf dem Weg zum Thron nicht nur zahlreiche...

DAMALS 05/2016

Nürnberger Prozesse

Was machen wir nach dem Krieg mit den Nazis? Bei dieser Frage waren sich die Alliierten lange nicht einig. Die Briten – und auch die Sowjets – erwogen einen „kurzen Prozess“: Massenerschießungen der NS-Führung. Letztlich entschied man sich auf Drängen der USA für einen Gerichtsprozess. Zum federführenden Mann und späteren...

DAMALS 04/2016

Die Geschichte des Biers

Heute brauen Bier-Enthusiasten wieder so wie die Menschen im frühen Mittelalter: zu Hause und für den Eigenbedarf. Damals war das kein Hobby, sondern ein Beitrag zum Überleben. Das nahrhafte Bier war so wichtig wie das tägliche Brot. Im Lauf des Mittelalters professionalisierte sich das Brauwesen – die Konsumenten achteten mehr auf Geschmack...

DAMALS 03/2016

Herodes

Die Nachwelt verlieh König Herodes den Beinamen „der Große“. Schaut man auf die Bilanz seiner Regierungszeit, scheint dies gerechtfertigt: Judäa prosperierte, die Juden freuten sich über den neuen Tempel, und in Rom galt er als musterhafter Vasall, der eine Krisenregion befriedet hatte. Doch immer wieder zeigte sich die dunkle Seite seines...

DAMALS 02/2016

Die Schweiz im Zweiten Weltkrieg

Eine Insel der Neutralität und Sicherheit inmitten einer sich zerfleischenden Welt – das versuchte die Schweiz in den Jahren von 1939 bis 1945 zu sein. Mit dem Aufstieg des Faschismus in Italien und der Machtübernahme der Nationalsozialisten in Deutschland hatte sich der Alpenstaat zunehmend umzingelt gesehen. Er reagierte mit einer Mischung...

DAMALS 01/2016

Aufbruch der Frauen

Seit den 1860er Jahren nahmen in Deutschland mutige Frauen ihr Schicksal selbst in die Hand. Bis dahin war die Lage wenig rosig gewesen. Vom politischen Leben waren Frauen ausgeschlossen: Sie durften nicht wählen, und selbst die Mitgliedschaft in Parteien war ihnen verwehrt. Im Bürgertum lautete das Ziel einer weiblichen Karriere Heirat...

Anzeige

DAMALS | Aktuelles Heft

Anzeige

Aktueller Buchtipp

Wissenschaftslexikon

Bil|dungs|ein|rich|tung  〈f. 20〉 = Bildungsstätte

fos|si|li|sie|ren  〈V. i.; ist〉 versteinern

Re|ti|ni|tis  〈f.; –, –ti|den; Med.〉 Entzündung der Netzhaut [→ Retina ... mehr

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige