Umwelt + Natur - wissenschaft.de
Anzeige

Umwelt + Natur

Verhaltensforschung

Schimpansen-Waisen: Überschattetes Leben

Eine Studie zeigt, wie wichtig auch bei der Entwicklung von jungen Schimpansen der lange Kontakt mit der Mutter ist: Ein früher Verlust wirkt sich offenbar lebenslang nachteilig aus... mehr

Anzeige
Umwelt+Natur

Klimawandel bedroht Komodowarane

Der Komodowaran – die weltweit größte Echse – ist schon heute stark gefährdet. Der Klimawandel könnte die Echsen künftig sogar ganz aussterben lassen. Denn die zunehmenden Temperaturen und der steigende Meeresspiegel werden die Lebensräume der seltenen Tiere stark verändern... mehr

Duft-Training

Bienen auf Sonnenblumen geeicht

Nach dem Prinzip des Trainings von Suchhunden lassen sich offenbar auch Bienen durch Düfte auf bestimmte Kulturpflanzen prägen. So könnten Bestäubung und Ertrag gezielt gefördert werden... mehr

Umwelt+Natur

Europas Wälder werden löchrig

Lücken im Kronendach: Mehr als 36 Millionen Waldflächen in Europa haben keine geschlossene Vegetationsdecke mehr, sondern sind von Freiflächen durchbrochen, wie eine hochaufgelöste Waldkarte enthüllt... mehr

Hirngrößen im Vergleich

Welche Bienenarten haben viel Grips?

Man könnte meinen: Unter den zahlreichen Vertretern der Bienen haben die sozial lebenden Arten besonders viel im Köpfchen. Doch eine Studie liefert nun eher überraschende Ergebnisse zu den Hirngrößen... mehr

Verhaltensforschung

Stören Schnorchler Clownfische?

Die berühmten Riffbewohner wollen sich viele Schnorchler gern einmal aus der Nähe betrachten. Wie die Anemonenfische auf diese Besuche reagieren, haben nun Forscher untersucht – mit interessanten Ergebnissen... mehr

Bild der Woche

Eisbärspuren auf Eisscholle

Expedition Arktis: Dieses Luftbild zeigt deutliche Eisbärspuren auf einer Eisscholle in der Framstraße zwischen Grönland und Spitzbergen. Ein Forschungsteam nutzt zurzeit hochaufgelöste Aufnahmen wie diese, um die Veränderungen der arktischen...

mehr
Raffinierter Kohlfresser

Schädling macht sich Pflanzenabwehr zunutze

Was Fressfeinden eigentlich stinken soll, findet die Kohlmotte dufte: Forscher haben aufdeckt, wie der Schädling Pflanzenabwehrstoffe als Signal für die Eiablage nutzt. In den Ergebnissen steckt Potenzial für den Pflanzenschutz... mehr

Umwelt+Natur

Pilze als Lederersatz

Statt Leder aus Tierhaut zu gewinnen oder Kunstfasern zu verwenden, verspricht eine umweltfreundlichere Alternative erhebliches Potenzial: Ledrige Materialien für Kleidung, Schuhe oder Möbel können auch aus Pilzen hergestellt werden... mehr

Anzeige

DAMALS | Aktuelles Heft

Bildband DAMALS Galerie

Der Podcast zur Geschichte.

Geschichten von Alexander dem Großen bis ins 21. Jahrhundert. 2x im Monat reden zwei Historiker über ein Thema aus der Geschichte. In Kooperation mit DAMALS – Das Magazin für Geschichte.

Hören Sie hier die aktuelle Episode:

Anzeige

Aktueller Buchtipp

Wissenschaftslexikon

Na|tu|ral|be|zü|ge  〈Pl.〉 = Naturallohn

phry|gisch  〈Adj.〉 Phrygien betreffend, zu Phrygien gehörend, aus ihm stammend ● ~e Mütze über die Schultern reichende, kegelförmige Mütze mit nach vorn gebogener Spitze; ... mehr

Pa|ra|lo|gie  〈f. 19; Med.; Psych.〉 sinnwidriger Gebrauch von Wörtern, Störung der grammatischen Sprachstruktur (bei Psychosen) [<grch. para ... mehr

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige