Rezensionen - wissenschaft.de
Anzeige

Rezensionen



Bücher

Hans Peter Hertig

Eine Kulturgeschichte in 12 Begegnungen

Was hatten sie sich wohl zu sagen, als sich Simone de Beauvoir mit ihrem guten Freund Alberto Giacometti traf? Ob sich Bertolt Brecht und Jean-Paul Sartre bei einer pazifistischen Veranstaltung in Belgien wohl persönlich kennenlernten? Diesen Fragen geht Hans Peter Hertig nach und beschreibt in... mehr

Mohandas K. Gandhi

Widerstand und Frieden

Der gewaltlose Kampf für die Unabhängigkeit Indiens, den Mohandas Karamchand Gandhi (1869 –1948) – später „Mahatma“, „große Seele“, genannt – geführt hat, wurde Martin Luther King oder Nelson Mandela zum leuchtenden Vorbild. In den 1920er Jahren ließ Gandhi in einer... mehr

Alfred Kerr

Von Naturkraft und Kraftnatur

Alfred Kerr war bis 1933 ein äußerst einflussreicher Theater- und Literaturkritiker – sein geistreicher und oft ironischer Ton erfreute sich bei der Leserschaft großer Beliebtheit. 1924 unternahm Kerr seine dritte Reise in die USA; seine Reportagen aus Übersee erschienen 1925 auch als Buch... mehr

Lutz Raphael

Westeuropa in der Krise

Die Bezeichnung „nach dem Boom“ ist in den Sozialwissenschaften zu einiger Berühmtheit gelangt. Gemeint ist damit, dass nach den Jahren des „Wirtschaftswunders“ viele Staaten Westeuropas von Krisen erfasst wurden. Fabriken und alte Industrien verschwanden, Massenarbeitslosigkeit breitete... mehr

Johannes Willms

De Gaulle und die Größe Frankreichs

Keine andere Gestalt des französischen 20. Jahrhunderts hat eine so vielfältig prägende politische Wirkung ausgeübt wie Charles de Gaulle. Er war Führer des Widerstands gegen die deutsche Besatzung, Befreier nach der alliierten Invasion 1944/45, Chef der ersten Nachkriegsregierung... mehr





Filme

Georg Büchner

Büchner als Dichter und Revolutionär

Georg Büchner gilt mit seinen Dramen „Woyzeck“ und „Dantons Tod“ oder seiner Erzählung „Lenz“ zu den bedeutendsten Dichtern des deutschen Vormärz. Einen differenzierten Einblick in die Gedankenwelt des Poeten erhält man durch seine Briefe, die als Hörbuch vorliegen. Witzig... mehr

Barbara und Winfried Junge

Leben und Lernen in der DDR

„Die Kinder von Golzow“, jene Langzeitbeobachtung von Einwohnern im Oderbruch, haben Winfried Junge berühmt gemacht. Doch er drehte eine Vielzahl weiterer Dokumentarfilme, von denen 15 mitsamt Begleitmaterial nun auf einer DVD greifbar sind. Sie bieten zum Teil ungewöhnliche Einblicke in das... mehr

Eduard Schreiber

Subtile Erkundungen

Kritischer und zugleich subtiler sind die Dokumentarfilme von Eduard Schreiber, dem einzigen Essayfilmer der DDR. Eine DVD enthält alle Filme, die Schreiber für das Kino produzierte. Er sucht Themen abseits des Mainstreams auf, wenn er etwa 1983 die soziale Betreuung für Alkoholkranke auf der... mehr

Alain Jaubert

William Turner: Meister des Lichts

William Turner (1775 –1851) ist einer der bekanntesten britischen Maler überhaupt. Seine meisterliche Behandlung des Lichts und der Atmosphäre verbindet ihn mit der zeitgleichen Kunstströmung der Romantik. Der Film schildert Turners Jugendjahre sowie seine frühe Karriere. Der schon bald... mehr

Gert Westphal liest Theodor Fontane

Fontane als Hörgenuss

Für jeden Fontane-Fan ist diese Hörkassette ein Muss: Der erste Teil von Fontanes Autobiographie, „Meine Kinderjahre“, dazu die „Wanderungen durch die Mark Brandenburg“ sowie ausgewählte Gedichte und Balladen kann man erleben, gelesen von Gert Westphal. Westphals sonore Stimme und... mehr

Anzeige

DAMALS | Aktuelles Heft

Bildband DAMALS Galerie

Anzeige

Wissenschaftslexikon

In|ter|net|an|ge|bot  〈n. 11; IT〉 Angebot von Waren od. Dienstleistungen über das Internet

Nei|ge|tech|nik  〈f. 20; unz.; Eisenb.〉 Technik, bei der die Wagen stärker zum Gleis geneigt werden, um ein schnelleres Durchfahren von Kurven zu ermöglichen ● mit (der) ~ ausgestattete Personenzüge

Rück|bil|dung  〈f. 20; Biol.〉 Verkümmerung von (meist nicht benutzten) Organen od. Gliedern; Sy Rückentwicklung ... mehr

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige