Rezensionen - wissenschaft.de
Anzeige

Rezensionen



Bücher

Alexandre Grandazzi

Vom Dorf zur Weltstadt

Ursprünglich war Rom eine kleine Siedlung am Ufer des Tiber. Wie entwickelte sich der unbedeutende Ort zum Zentrum eines Weltreiches? Der französische Althistoriker und Archäologe Alexandre Grandazzi geht dieser Frage auf den Grund. Er erzählt die Geschichte Roms von ihren Ursprüngen in der... mehr

Anne-Laure Briatte

Kampf für Gleichberechtigung

Anne-Laure Briatte gebührt das Verdienst, mit ihrer 2013 in Frankreich erschienenen und nun in deutscher Sprache vorliegenden Dissertation eine erste Gesamtdarstellung des sich selbst als „radikal“ bezeichnenden Flügels der deutschen Frauenbewegung erarbeitet zu haben. Sie verfolgt die... mehr

Tim Weitzel

Neue Sicht auf die Kreuzzüge

Während das Phänomen „Kreuzzug“ in der Öffentlichkeit spätestens nach der Rede von George W. Bush nach „9/11“ wieder Beachtung fand, besitzt die historische Kreuzzugsforschung eine lange Tradition. Von dieser versucht sich Tim Weitzel in seiner Dissertation abzugrenzen, indem er die... mehr

Franz Halbartschlager/Andreas Obenaus/Philipp A. Sutner (Hrsg.)

Globalisierung auf See

Ob landwirtschaftliche Erzeugnisse wie Getreide, Genussmittel wie Tee, Luxusartikel wie Gewürze oder Edelmetalle wie Gold und Silber – es waren ganz verschiedene Waren, die Händler seit dem Spätmittelalter weltweit über das Meer transportierten. Dabei wurden zunehmend neue Handelswege... mehr

Jörn Staecker/Matthias Toplak (Hrsg.)

Welt der Wikinger

Plündernde Seefahrer und mordende Barbaren – bis heute ranken sich Mythen um die Wikinger. Wer waren die wilden Krieger aus dem Norden? Dieser Frage wollte der Tübinger Mittelalter-Archäologe Jörn Staecker auf den Grund gehen. Als er überraschend starb, übernahm sein Kollege Matthias Toplak... mehr





Filme

Vergil

Irrfahrten eines Helden

Als Troja in Flammen steht, erhält Aeneas von Jupiter den Auftrag, in der Ferne die Stadt Rom zu gründen. Gemeinsam mit seinen Gefährten muss er zahlreiche Prüfungen bestehen, bis er in Italien eine neue Heimat findet. Vergils Epos über die Flucht des Aeneas aus dem brennenden Troja und dessen... mehr

George Orwell

Was kennzeichnet nationalistisches Denken?

Im Jahr 1945 verfasste der englische Schriftsteller George Orwell seine „Notes on Nationalism“. Der Essay, der damals im Magazin „Polemic“ veröffentlicht wurde, erschien jüngst erstmals in deutscher Sprache. Zudem liegt er nun auch als Hörbuch in einer ungekürzten Lesung des... mehr

Baukunst

Höhepunkte der Sakralarchitektur

Der Kölner Dom als Meisterwerk der Gotik, die romanische Abteikirche Sainte-Foy in Conques, das von Le Corbusier entworfene Kloster La Tourette in Éveux oder die Kirche Notre-Dame du Raincy aus Stahlbeton: Sie alle sind herausragende Zeugnisse der Sakralarchitektur, die in verschiedenen Epochen... mehr

Ernst Toller

Poesie der Revolution

Ernst Toller gehörte zu den führenden Persönlichkeiten der Münchner Räterepublik. Nach seiner Verhaftung im Juni 1919 verarbeitete er seine Revolutionserfahrungen in Gedichten, Briefen und Dramen. Zu Letzteren zählt auch sein Theaterstück „Masse Mensch“. Es handelt von der... mehr

Krieg der Clans

Kampf um den schottischen Thron

In der dreiteiligen BBC-Dokumentation führt der schottische Archäologe und Historiker Neil Oliver den Zuschauer durch die bewegten Jahrhunderte, in denen Schottland seine Unabhängigkeit erkämpfte. Von Robert the Bruce bis Maria Stuart stehen dabei die berühmtesten Könige und Königinnen der... mehr

Anzeige

DAMALS | Aktuelles Heft

Bildband DAMALS Galerie

Anzeige

Aktueller Buchtipp

Wissenschaftslexikon

gleich|den|kend  auch:  gleich den|kend  〈Adj.〉 im Denken, in der Denkungsart übereinstimmend ... mehr

Af|ri|ka|nis|tik  〈f. 20; unz.〉 Wissenschaft von der Kultur, der Geografie u. den Sprachen Afrikas

Lind|wurm  〈m. 2u; Myth.〉 drachenähnliches Ungeheuer, Fabeltier der germ. Mythologie [<ahd. lindwurm ... mehr

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige