Rezensionen - wissenschaft.de
Anzeige

Rezensionen



Bücher

Anton Holzer (Hrsg.)

Wer weitergeht, wird erschossen

Bilder von Gewalt und deren Folgen finden sich auch in dem Band des Fotohistorikers Anton Holzer. Straßenkämpfe in Berlin, die als Spuren nicht nur zerschossene Fensterscheiben hinterlassen, Aufständische, hinter Barrikaden verschanzt, Regierungstruppen mit dem Schild „Wer weitergeht wird... mehr

Michael Appel

Augenzeugen der Revolution

Wir sind in München: Mit Oskar Maria Graf, dem revolutionsbegeisterten Dichter, oder Josef Hofmiller, dem deutsch-national orientierten Gymnasiallehrer, soll der Leser zum „Passanten und Beobachter“ der Räterepublik werden. Das ist das Ziel, das der Journalist Michael Appel mit seinem Buch... mehr

Robert Gerwarth

Ein schöner Traum

Ein sehr empfehlenswertes Buch stammt aus der Feder des in Dublin lehrenden Historikers Robert Gerwarth. Flüssig geschrieben, umfassend recherchiert und analytisch überzeugend, gelingt es dem Autor durch seine Studie, der Revolution 1918/19 den herausragenden Platz in der deutschen Geschichte zu... mehr

Peter Meier-Hüsing

Nazis in Tibet

„Mit der Unterstützung unseres Reichsführers SS H. Himmler gelang es mir, auf dem Gebiet der Tibetforschung … eine neue Synthese herbeizuführen, eine Synthese der Geistes- und Naturwissenschaften, die lebensgesetzliche Erfassung eines für uns außerordentlichen Lebensraums“. So beschreibt... mehr

Wolfgang Niess

Grundstein für die Demokratie

Auf die Revolution 1918/19 können die Deutschen stolz sein, das betont auch der Journalist Wolfgang Niess und führt aus, dass die deutsche Geschichtsschreibung dies lange nicht so sah: Die Vorgänge 1918/19 wurden parteilich beurteilt; die Revolution galt entweder als überflüssig, als verraten... mehr





Filme

Hans Well

Aufruhr in München: das rote Bayern

In München wird die gewohnte Ordnung umgestürzt: Der Monarch muss abdanken, die Republik wird ausgerufen. Doch dann die Ermordung Kurt Eisners: Verwirrung macht sich breit, ein Rätesystem wird etabliert. Das Hörspiel rekonstruiert das Geschehen aus verschiedenen Perspektiven, kombiniert mit... mehr

Dagmar Knöpfel

Meister der Bewegung

In kaum einer Kirche Venedigs fehlen Zeugnisse seiner unermüdlichen Schaffenskraft. Jacopo Tintoretto (1518 –1594), Färberssohn und Autodidakt, hat dort Gemälde hinterlassen, die einem noch heute den Atem stocken lassen. Kühne perspektivische Verkürzungen, starke Emotionalität... mehr

Ursula Voss, Nelson Mandela

Gleiches Recht für alle!

Mit seinem Kampf gegen das Apartheid-Regime in Südafrika schrieb er Geschichte: Der 1918 geborene Nelson Mandela engagierte sich schon 1944 im „African National Congress“ (ANC), geriet immer wieder mit den staatliche Autoritäten in Konflikt, musste in den Untergrund gehen und wurde 1964 zu... mehr

Éric Vuillard

Verdichtete Szenen

20. Februar 1933: Die wichtigsten deutschen Unternehmer — unter ihnen Karl von Siemens und Gustav Krupp – treffen sich mit Adolf Hitler. Dies ist die erste Szene, die der französische Autor und Regisseur Éric Vuillard schildert – nicht sachlich-nüchtern, sondern poetisch verdichtet, die... mehr

Brigitte Reimann

Innenleben einer Schriftstellerin

Brigitte Reimann war eine der bekanntesten Schriftstellerinnen der DDR. Berühmt wurde ihr kritischer Roman „Franziska Linkerhand“. Brigitte Reimann hat umfangreiche Tagebücher hinterlassen, aus denen das Hörbuch Ausschnitte bietet. Die Zeit von 1955  bis 1963 reflektiert der erste Teil... mehr

Anzeige

DAMALS | Aktuelles Heft

Anzeige

Aktueller Buchtipp

Wissenschaftslexikon

Re|la|xa|ti|on  〈f. 20〉 1 〈Math.〉 = Relaxationsmethode 2 〈Phys.〉 Entwicklung eines Systems in einen Gleichgewichtszustand ... mehr

kraul  〈Adj.; Mar.〉 glatt

Ve|si|ca  〈[ve–] f.; –, –si|cae [–ts:]; Anat.〉 Blase, (bes.) Harnblase [lat.]

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige