Anzeige

Aktuelle Buchtipps

Veronika Settele

Geschichte der Massentierhaltung

1952 konnten in der Bundesrepublik mehr Menschen Kühe melken als Auto fahren. Der Kontakt mit Tieren war allgegenwärtig, das Fleisch knapp. Heute ist es genau andersherum: Im Schaubauernhof des örtlichen Zoos sind wir entzückt über den Anblick einer Kuh. Fleisch dagegen ist im Überfluss vorhanden. Wie kam es dazu? Die Historikerin Veronika... mehr

Simon Karstens

Gescheiterte Eroberungen

1584 machte sich der Seefahrer Pedro Sarmiento de Gamboa im Auftrag Philipps II. von Spanien auf den Weg, um an der Magellanstraße nahe der Südspitze Amerikas eine spanische Kolonie zu gründen. Die Expedition stand jedoch von Anfang an unter keinem guten Stern: Bereits kurz nach dem Aufbruch versenkte ein Sturm zahlreiche Schiffe. Unter der... mehr

Arnold Esch

Unterwegs auf einer antiken Salzstraße

Der Historiker Arnold Esch nimmt seine Leser mit auf eine Wanderung ein Stück entlang der antiken Via Salaria, die von Rom über den Apennin bis an die Adriaküste führte. Die Handelsstraße diente in die Antike dem Transport von Salz aus den Salinen der Tibermündung ins Binnenland und kam so zu ihrem Namen. Im Vergleich zu anderen, bekannteren... mehr

Hartmut Kühne/Christian Popp (Hrsg.)

Auf Wallfahrt im Spätmittelalter

Wer im Jahr 1518 von Stralsund aus zum heiligen Jakobus nach Santiago de Compostela pilgern wollte, war besser beraten, wenn er ein Schiff bestieg. In neun Wochen gelangten Pilger auf diesem Weg zum Hafen nach A Coruña und waren damit erheblich schneller als auf dem Landweg. Zudem war die Gefahr, an Bord eines Schiffes Räubern zum Opfer zu... mehr

Hasso Spode

Volkseigener Urlaub

Die DDR-Bürger waren ein reiselustiges Völkchen. Doch wohin sollten sie fahren? Der Westen war mit Brettern vernagelt und Reisen in die sozialistischen Bruderstaaten mit bürokratischen Hürden verbunden. Lediglich in die Tschechoslowakei und Polen konnte man seit 1971 ohne Probleme reisen. An der polnischen Grenze senkte sich angesichts der... mehr

Rainer Feldbacher

Ein gigantisches Kommunikationsnetz

Die Seidenstraße ist ein historisches Phänomen und wird als ein solches erforscht und beschrieben. Doch spätestens seit Xi Jinpings Großprojekt einer Neuen Seidenstraße quer durch Asien weiß man, dass in den Aussagen über sie immer auch politische Standpunkte eine Rolle spielen. Zu Recht weist der Autor Rainer Feldbacher, Professor an der... mehr

Thomas Großbölting

Hinter der Fassade der Nächstenliebe

Einer der höchsten Grundsätze im Christentum ist die Nächstenliebe. Und so stellt man sich immer wieder fassungslos die Frage, wie die katholische Kirche, die diesen Grundsatz predigt, zugleich derart gravierende Fehler im Umgang mit sexuellem Missbrauch machen kann. Zu den Missbrauchsfällen wurde bereits viel geschrieben. Jetzt liegt eine... mehr

Barrie E. Juniper/David J. Mabberley

Der lange Weg in die Obstschale

„Kinder, kommt und ratet, was im Ofen bratet!“ Es ist, natürlich, „der Zipfel, der Zapfel, der Kipfel, der Kapfel, der gelbrote Apfel“. Seit unserer frühesten Kindheit ist die Frucht allgegenwärtig. Und dies eben nicht nur als gesunder Pausenbrotbegleiter oder winterliches Dessert, sondern auch in kultureller Hinsicht, in Form von... mehr

Bruno Preisendörfer

Zu Besuch bei Bismarck

Der Journalist Bruno Preisendörfer nimmt seine Leserinnen und Leser erneut mit auf eine vergnügliche Zeitreise. Der letzte Band seiner Zeitreisenreihe führt uns in die Bismarck-Ära. Anhand einer Fülle von Briefen, Autobiographien und zeitgenössischen Berichten lässt der Autor die bewegten Jahrzehnte am Ende des 19. Jahrhunderts lebendig... mehr

Dorit Müller

Imaginationsgeschichte der Polarfahrt

Als der Naturforscher Georg Wilhelm Steller 1741 mit dem dänischen Marineoffizier Vitus Bering von Kamtschatka nach Alaska reiste, gab es kaum wissenschaftliche Erkenntnisse über den arktischen Raum. Sein Reisetagebuch, in dem er unter anderem Naturbeobachtungen festhielt, zeugt von den Anfängen der empirischen Erforschung des Polargebiets... mehr

Mirjam Reitmayer

Im Spätmittelalter gefangen

Im April 1395 befanden sich Hans Bock und Andreas Heilmann, zwei Straßburger Bürger, auf der Rückreise von Prag in ihre Heimat. Mit ihnen unterwegs war der Adlige Heinrich von Mühlheim. Die Gruppe war noch nicht weit gekommen, als sie bei Tachau von mehreren Reitern überfallen und verschleppt wurde. Dies ist nur einer von mehreren Fällen... mehr

Raimund Schulz/Uwe Walter

Griechische Geschichte auf dem neuesten Stand

Jeder, der Geschichte studiert, sollte sie kennen: die Reihe „Oldenbourg Grundriss der Geschichte“. Sie bietet Orientierung zu großen Themen der Geschichtswissenschaft. Vor über 40 Jahren ist in der Reihe bereits ein Band zur griechischen Geschichte erschienen. Seither hat sich in der Forschung allerdings viel getan. Die Althistoriker... mehr

Anzeige

DAMALS | Aktuelles Heft

Bildband DAMALS Galerie

Der Podcast zur Geschichte.

Geschichten von Alexander dem Großen bis ins 21. Jahrhundert. 2x im Monat reden zwei Historiker über ein Thema aus der Geschichte. In Kooperation mit DAMALS – Das Magazin für Geschichte.

Hören Sie hier die aktuelle Episode:

Zeitpunkte

Anzeige

Wissenschaftslexikon

Co|bal|tit  〈m. 1; Chem.〉 silberweißes Mineral, chem. Kobalt–Arsen–Sulfid

Gail|lar|de  〈[gajard] f. 19; Mus.〉 = Galliarde

Film|in|dus|trie  auch:  Film|in|dust|rie  〈f. 19; unz.〉 Produktion u. Vertrieb (Verleih) von Filmen … mehr

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]