Bücher - wissenschaft.de
Anzeige

Aktuelle Buchtipps

Andreas Bähr

Der Blick in den Himmel

Wie aber wurde der Krieg von den damaligen Zeitgenossen erlebt und erklärt? Zur Beantwortung dieser Frage wendet sich der Berliner Historiker Andreas Bähr der Deutung von Himmelszeichen zu. Im Mittelpunkt steht der „Winterkomet“ von 1618, der die Menschen beschäftigte und beunruhigte. War er... mehr

Herfried Münkler

Der Krieg und wir

Lange wirkte das Trauma des Dreißigjährigen Krieges in der kollektiven Erinnerung der Deutschen nach, wurde er zum Synonym für gewaltige Verheerungen, Kriegsgreuel und Leid der Zivilbevölkerung. Schließlich fanden ja die Kampfhandlungen fast ausschließlich auf deutschem Boden statt. Aber kann... mehr

Peter H. Wilson

Überall Schlachten

Eine große Gesamtdarstellung hat auch der englische Historiker Peter H. Wilson vorgelegt. Er bietet eine differenzierte, faktenbezogene Darstellung der Ereignisse auf dem neuesten Stand der Forschung, will aber keine leitende These aufstellen, die (vermeintlich) die Fülle der Geschehnisse... mehr

Bjoern Weigel

Die Geschichte der ersten deutschen Demokratie

Die Zeit der Weimarer Republik ist eine der meisterforschten Epochen der deutschen Geschichte. Dabei haftete ihr lange ein negatives Image an, geprägt von dem Blick auf das Scheitern der Republik und die ihr folgende NS-Diktatur. In der aktuellen Forschung ist dieser Blick einer kritischen, aber... mehr

Georg Schmidt

Krieg in Gottes Namen

Wer nach tiefergehenden Aufschlüssen sucht, muss zu umfänglicheren Werken greifen. Eine packend zu lesende Gesamtdarstellung stammt vom Jenaer Historiker Georg Schmidt. Er befasst sich zunächst über mehr als 100 Seiten mit der Vorgeschichte des Krieges und macht zahlreiche Verunsicherungen für... mehr

Frauke Adrians

Für Einsteiger

Zum Jubiläum sind etliche Gesamtdarstellungen des Dreißigjährigen Kriegs erschienen. Einen Einstieg ins Thema hat die Journalistin Frauke Adrians vorgelegt. Knapp skizziert sie die Ausgangslage, erläutert die wesentlichen politischen Auseinandersetzungen und kriegerischen Ereignisse, hat jedoch... mehr

Heinz Duchhardt

Die Krisen vor dem Krieg

Heinz Duchhardt befasst sich in seinem klar gegliederten, dabei eher konventionellen Buch mit der Frage, wie es zur Katastrophe des Dreißigjährigen Kriegs kommen konnte. Dieser habe einen langen Schatten vorausgeworfen, so der Autor. Wie die Welt im Krisenjahrzehnt zwischen 1608 und 1618 aus... mehr

Felicitas von Aretin

Mit Wagemut und Wissensdurst

Angetrieben durch ihr großes Interesse an charakterstarken Frauen und den Beweggründen für ihr Handeln, porträtiert Felicitas von Aretin 21 Frauen auf ihrem Weg zur Emanzipation, welchen sie in den ersten Jahrzehnten des 20. Jahrhunderts einschlugen. Dabei verdeutlicht von Aretin den damals... mehr

Sven Felix Kellerhoff

Die NSDAP und ihre Mitglieder

Mit etwa 8,5 Millionen Mitgliedern war die NSDAP die größte Partei in der deutschen Geschichte. Warum zog die 1919 als Deutsche Arbeiterpartei gegründete NSDAP so viele Menschen an, und welchen Anteil hatte die Partei am Aufstieg Adolf Hitlers zum Reichskanzler und an seinem Machterhalt? Diesen... mehr

Universitäts- und Landesbibliothek an der Technischen Universität Darmstadt (Hrsg.)

Bibliotheksschätze

Ende des vergangenen Jahres konnte man in Darmstadt gleich zwei historische Jubiläen feiern: erstens die Erinnerung an die 450-jährige Geschichte der Haupt- und Residenzstadt (zuerst die der Landgrafschaft Hessen-Darmstadt, dann des späteren Großherzogtums Hessen und schließlich des... mehr

Peter Korneffel

Leben und Wirken der Gebrüder Humboldt

Der Naturforscher Alexander von Humboldt und der Staatsmann und Bildungsreformer Wilhelm von Humboldt haben Wissenschaft und Gesellschaft im 19. Jahrhundert stark geprägt. Ihrem Wirken in und ihrem Einfluss auf Berlin widmet sich der Journalist Peter Korneffel in seinem Band „Die Humboldts in... mehr

Gerd Koenen

Weltgeschichte des Kommunismus

Einen großen Bogen spannt Gerd Koenen mit seinem neuen Buch, das sich der Geschichte des Kommunismus widmet. Er beginnt bei der „Alten Welt des Kommunismus“, bei Urgemeinschaften und Stämmen, fahndet im Gilgamesch-Epos ebenso wie bei Platon oder in den christlichen Endzeitvisionen nach... mehr

Anzeige

DAMALS | Aktuelles Heft

Aktueller Buchtipp

Wissenschaftslexikon

Ag|raf|fe  〈f. 19〉 1 〈urspr.〉 Spange zum Zusammenhalten von Kleidungsstücken 2 〈dann〉 Schmuckspange, Brosche ... mehr

Be|gleit|mu|sik  〈f. 20; unz.〉 begleitende, untermalende Musik, bes. Filmmusik

Po|cken|nar|be  〈f. 19〉 nach Pocken zurückgebliebene Narbe; Sy Blatternarbe ... mehr

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige