Bücher - wissenschaft.de
Anzeige
Mareike Vennen

Unterwasserwelt im Kleinformat

Wie kann man ein ganzes Buch über die Geschichte des Aquariums schreiben? Wenn man die preisgekrönte Studie von Mareike Vennen gelesen hat, wird man sich diese Frage nicht mehr stellen. Vennen setzt ein mit dem 10. Oktober 1876, als in New York das erste Aquarium vor 1500 geladenen Gästen... mehr

Ulinka Rublack

Magie und Wissenschaft

Im Jahr 1615 wurde die 68-jährige Katharina Kepler, die Mutter des Astronomen Johannes Kepler, im württembergischen Leonberg als Hexe angeklagt. Vorgeworfen wurde ihr von Nachbarn eine Reihe von Schadenszaubern, dazu Verführung zur Hexerei. Als Katharina 1620 tatsächlich verhaftet wurde... mehr

Andreas Z’Graggen

Anpassungsfähiger Adel

Zum festen Mythos gehört die Erzählung, dass die freiheitsliebenden Eidgenossen sich gegen den herrschenden Adel gewandt, in der Schlacht bei Laupen 1339 und bei Sempach (1386) die Habsburger besiegt und in der Folgezeit ein egalitäres Staatswesen aufgebaut hätten. Der Adel habe fortan in der... mehr

Paul Veyne

Hochzeit in Pompeji

Pompeji vermittelt bis heute einen faszinierenden Einblick in die ferne Welt der Antike, wobei die „Villa dei Misteri“ mit ihrem berühmten Fresko zu den Prunkstücken der archäologischen Anlage gehört. Der Name der Villa zeigt es an: Man glaubt, dass die farbigen, vom „pompejanischen... mehr

Stephan Bierling

Mandela: Rebell oder Politiker?

Nelson Mandela, der große Mann der südafrikanischen Geschichte, der seit den späten 1940er Jahren bis in die jüngste Vergangenheit hinein bedeutungsvolle Rollen spielte, wurde 1918 geboren. Pünktlich 100 Jahre später ist eine Mandela-Biographie auf den Markt gekommen. Vollmundig wird sie als... mehr

Jörn Leonhard

Analyse einer Umbruchzeit

Nach seiner ebenso gehaltvollen wie umfangreichen, mehr als 1000-seitigen Geschichte des Ersten Weltkriegs „Die Büchse der Pandora“ (C. H. Beck, 2014) legt der Freiburger Professor Jörn Leonhard eine noch umfangreichere Darstellung des letzten Kriegsjahres und der unmittelbaren... mehr

Nicholas Thomas (Hrsg.)

Der Weltreisende

Zwischen 1768 und 1780 unternahm der Engländer James Cook drei folgenreiche Forschungsreisen, die die geographischen und naturgeschichtlichen Kenntnisse der Europäer über den Pazifik, Australien und die Antarktis stark erweiterten. Aufgebrochen, um im Dienst der britischen Regierung einen... mehr

Hans Belting/Andrea Buddensieg

Vermittler afrikanischer Kultur

Léopold Sédar Senghor war als Vertreter des offiziell zu Frankreich zählenden Wahlkreises Senegal-Mauretanien Mitglied des französischen Parlaments der Vierten Republik und gefeierter Dichter, der mit den Größen der französischen Kunst- und Kulturszene seiner Zeit verkehrte. Er war der... mehr

Marcus Böick

Die Treuhand – Monster des Kapitalismus?

Die deutsche Einheit sei noch nicht vollendet, hört man immer wieder. Auch erinnerungskulturell durchfurchen Ost und West tiefe Spaltungen. Bei den einen rasch verdrängt und vergessen, bei den anderen nach wie vor als Objekt des Hasses präsent, war die Treuhandanstalt eine der wichtigsten... mehr

Ales Adamowitsch/Daniil Granin

Leningrad: Alltag während der Blockade

Das „Blockadebuch“ ist nicht nur ein vielstimmiges Zeugnis vom Alltag im rund 900 Tage belagerten Leningrad, es ist längst ein Teil von dessen Nachgeschichte geworden. Zwischen 1975 und 1977 führten die sowjetischen Schriftsteller Ales Adamowitsch und Daniil Granin 200 Interviews mit... mehr

Konrad H. Jarausch

Das 20. Jahrhundert als Kollektivbiographie

Für sein Buch „Zerrissene Leben“ stellt der deutsch-amerikanische Historiker Konrad H. Jarausch nicht die großen Politiker und ihre Staatsaktionen in den Mittelpunkt, sondern das Schicksal „durchschnittlicher Bürger“ bildet die Grundlage seiner deutschen Geschichte des 20. Jahrhunderts... mehr

Martin Dinges

Romantikerin als Gesundheitsexpertin

Die „ganze Lebenswelt“ Bettine von Arnims, geborene Brentano (1785  – 1859), nimmt Martin Dinges in den Blick, um ihre Vorstellungen von Gesundheit sowie ihr Wissen und ihre Praktiken auf diesem Feld zu schildern. So wird das gewichtige Buch streckenweise zu einer Biographie... mehr

Anzeige

DAMALS | Aktuelles Heft

Bildband DAMALS Galerie

Anzeige

Wissenschaftslexikon

Ep|a|go|ge  〈f. 19; Philos.〉 = Induktion (1) [zu grch. epagein ... mehr

Erd|ach|se  〈[–ks–] f. 19; unz.〉 durch den Nord– u. Südpol gehende gedachte Linie, um die die Erdkugel rotiert

Erd|me|tal|le  〈Pl.; Chem.〉 die Metalle der III. Gruppe des Periodensystems der Elemente mit Ausnahme von Bor u. Actinium

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige