Bücher - wissenschaft.de
Anzeige
Thomas Zotz

Konkurrenten der Staufer

Nach den Staufern und den Welfen erhalten auch die Zähringer in der renommierten Reihe der Urban-Taschenbücher im W. Kohlhammer Verlag eine profunde Würdigung, punktgenau 800 Jahre nach dem Tod des letzten männlichen Zähringers. Die gut lesbare Darstellung entstammt der Feder des Freiburger... mehr

Rudolf Simek

Die Normannen: wild und schlau?

In der Karolingerzeit waren christianisierte skandinavische Wikinger im nördlichen Frankreich ansässig geworden. Ihre Nachfahren, die Normannen („Nordmänner“), nach denen diese Region, die Normandie, benannt wurde, haben die Geschichte des europäischen Mittelalters vielfältig geprägt. Der... mehr

Alexander Demandt

Sympathieträger Mark Aurel

Während für andere Prominente der römischen Geschichte eine ganze Reihe von Umdeutungen und kritischen Anfragen auf dem Tisch liegt, hat sich an der Betrachtung Mark Aurels (161–180) bis heute wenig geändert. Ein Kaiser, den die stoische Philosophie zu einem nachdenklichen Geist mit besten... mehr

Gerd Graßhoff/Michael Meyer (Hrsg.)

Staunenswerte Innovationen

Zwei grundlegende Erkenntnisse gab es bereits vor Erscheinen dieses Buchs: Aus der Antike stammt eine ganze Reihe technischer Innovationen. Diese waren nicht (oder nicht nur) Ergebnis produktiven Denkens genialer Tüftler und Erfinder, sondern sie entwickelten sich evolutionär unter bestimmten... mehr

Ein Leben für die Kultur

Julian Traut

Mit „Ein Leben für die Kultur“ legt der Historiker Julian Traut eine Biographie des heute weitgehend in Vergessenheit geratenen Journalisten, Musikers und Schriftstellers Reinhard Raffalt vor. Traut zeichnet die spannende Lebensgeschichte des Tausendsassas aus Bayern vor dem Hintergrund der... mehr

Peter Lantos

Von Ungarn nach Bergen-Belsen und zurück

Peter Lantos beschreibt seinen Aufenthalt in Bergen-Belsen als fünfjähriges Kind als das schlimmste und zugleich beste Ereignis seines Lebens. Eine solche Aussage stößt zunächst einmal auf Unverständnis: Wie kann ein Kind, das durch die „Hölle von Bergen-Belsen“ gegangen ist, diese... mehr

Jean-Marc Dreyfus (Hrsg.)

Die Nazis im Visier eines Franzosen

André François-Poncet war einer der einflussreichsten und besten Kenner Deutschlands unter den französischen Diplomaten des 20. Jahrhunderts. Sein Interesse am östlichen Nachbarn Frankreichs war bereits sehr früh entstanden. Das Studium der Germanistik in Frankreich führte François-Poncet... mehr

Mark Jones

Im Zeichen der Gewalt

Eines der lesenswertesten Büchern zur Revolution 1918/19 stammt vom irischen Historiker Mark Jones und glänzt mit packenden Schilderungen, zumeist einleuchtenden Deutungen und einer bedenkenswerten Kernthese. Diese lautet, dass die mörderische Entfesselung, wie sie sich in der Zeit des... mehr

Anton Holzer (Hrsg.)

Wer weitergeht, wird erschossen

Bilder von Gewalt und deren Folgen finden sich auch in dem Band des Fotohistorikers Anton Holzer. Straßenkämpfe in Berlin, die als Spuren nicht nur zerschossene Fensterscheiben hinterlassen, Aufständische, hinter Barrikaden verschanzt, Regierungstruppen mit dem Schild „Wer weitergeht wird... mehr

Michael Appel

Augenzeugen der Revolution

Wir sind in München: Mit Oskar Maria Graf, dem revolutionsbegeisterten Dichter, oder Josef Hofmiller, dem deutsch-national orientierten Gymnasiallehrer, soll der Leser zum „Passanten und Beobachter“ der Räterepublik werden. Das ist das Ziel, das der Journalist Michael Appel mit seinem Buch... mehr

Robert Gerwarth

Ein schöner Traum

Ein sehr empfehlenswertes Buch stammt aus der Feder des in Dublin lehrenden Historikers Robert Gerwarth. Flüssig geschrieben, umfassend recherchiert und analytisch überzeugend, gelingt es dem Autor durch seine Studie, der Revolution 1918/19 den herausragenden Platz in der deutschen Geschichte zu... mehr

Peter Meier-Hüsing

Nazis in Tibet

„Mit der Unterstützung unseres Reichsführers SS H. Himmler gelang es mir, auf dem Gebiet der Tibetforschung … eine neue Synthese herbeizuführen, eine Synthese der Geistes- und Naturwissenschaften, die lebensgesetzliche Erfassung eines für uns außerordentlichen Lebensraums“. So beschreibt... mehr

Anzeige

DAMALS | Aktuelles Heft

Bildband DAMALS Galerie

Anzeige

Aktueller Buchtipp

Wissenschaftslexikon

SECAM–Sys|tem  〈n.; –s; unz.; Abk. für frz.〉 Séquentielle à Mémoire(–System), System zeitl. Aufeinanderfolge mit Speicherung (eine Technik des Farbfernsehens); →a. PAL–System ... mehr

schul|ge|recht  〈Adj.; fig.〉 den Vorschriften genau entsprechend; Sy schulmäßig ... mehr

Um|kreis  〈m. 1; unz.〉 1 Umgebung, Gebiet, das man von seinem Standpunkt aus überblicken kann 2 〈Math.〉 Kreis, der durch die Ecken eines Vielecks geht ... mehr

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige