Marsianische Abstammung - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Astronomie+Physik Erde+Klima

Marsianische Abstammung

ALH84001 ist wohl der berühmteste Meteorit der Welt. Der in der Antarktis geborgene Stein, der vom Mars stammt, sorgte 1996 für Furore, als NASA-Wissenschaftler darin Lebensspuren nachzuweisen glaubten. Diese Interpretation ist bis heute umstritten. Doch nun scheint wenigstens die Herkunft des 1,94 Kilogramm schweren Meteoriten geklärt: Vicky Hamilton von der University of Hawaii hat aus Daten der amerikanischen Raumsonden Mars Global Surveyor und Mars Odyssey geschlossen, dass der Meteorit bei einem Einschlag in Eos Chasma in den Weltraum geschleudert wurde. Eos Chasma ist ein Teil des Riesencanyons Valles Marineris. Die Region gilt nun als Wunschziel für künftige Lande-Missionen auf dem Roten Planeten.

Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Anzeige

Aktueller Buchtipp

Sonderpublikation in Zusammenarbeit  mit der Baden-Württemberg Stiftung
Jetzt ist morgen
Wie Forscher aus dem Südwesten die digitale Zukunft gestalten

Wissenschaftslexikon

Ad|just|ment  〈[dstmnt] n.; –s; unz.; Psych.〉 Anpassung [engl.]

fo|to|tro|pisch  〈Adj.〉 = fototrop; oV phototropisch ... mehr

Sko|li|o|se  〈f.; –, –sen; Med.〉 seitliche Rückgratverkrümmung [zu grch. skolios ... mehr

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige