Anzeige
Anzeige
1 Monat GRATIS testen, danach für nur 9,90€/Monat!

Erde|Umwelt

Antikörper zerstören BSE-Prionen in Zellkultur

Britischen Wissenschaftlern ist es gelungen, mithilfe von Antikörpern eine Prioneninfektion in Zellkulturen zu stoppen. Die Forscher des St. Mary’s Krankenhauses in London blockierten damit nicht nur die Neubildung von Prionen, sondern bewirkten gleichzeitig auch den Abbau der bisher als nahezu unzerstörbar geltenden infektiösen Proteine. Die Arbeit wurde in den Proceedings der National Academy of Sciences veröffentlicht, auch der New Scientist berichtet darüber in seiner neuesten Ausgabe.

Prionen sind die Erreger der BSE bei Rindern, Scrapie bei Schafen und der neuen Variante der Creutzfeldt-Jakob-Krankheit beim Menschen. Es handelt sich um Proteine, die sich in Nervenzellen dadurch vermehren, dass sie den zelleigenen Prionproteinen ihre räumliche Struktur aufzwingen.

Charles Weissmann und seine Mitarbeiter infizierten Kulturen von Mauszellen mit Prionen. Deren Vermehrung konnte durch Zugabe eines monoklonalen Antikörpers vollständig gestoppt werden. Noch sechs Wochen nach dieser „Therapie“ zeigten die Zellen keine Anzeichen einer Infektion. Unerwarteterweise verschwanden auch bereits gebildete Erreger-Prionen. Bisher hielt man diese Moleküle für ungewöhnlich stabil, schwer abbaubar. „Es stellt sich heraus, dass sie zerstörbar sind, und dass es möglicherweise Enzyme gibt, die sie abbauen“, sagt Weissmann.

Die verwendeten Antikörper waren gegen die natürliche, in gesunden Zellen vorhandene Form der Prionproteine gerichtet. Wahrscheinlich verhindern die Antikörper den für die Vermehrung notwendigen Kontakt zwischen infektiösem und zellulärem Prionprotein. Als nächstes planen die Wissenschaftler In vivo-Versuche mit Mäusen. Dabei ist unter anderem zu klären, wie die Antikörper an ihren Wirkungsort, das Gehirn, gelangen können. Die bisher vorliegenden Befunde lassen hoffen, dass eine passive Immunisierung als Therapie für infizierte Menschen in Zukunft möglich sein könnte.

Joachim Czichos
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Videoportal zur deutschen Forschung

Aktueller Buchtipp

Sonderpublikation in Zusammenarbeit  mit der Baden-Württemberg Stiftung
Jetzt ist morgen
Wie Forscher aus dem Südwesten die digitale Zukunft gestalten

Wissenschaftslexikon

Back|ground|mu|sik  〈[bækgrnd–] f. 20; Mus.〉 Musik als begleitende Untermalung von Gesprächen

Myo|sin  〈n. 11; Biochem.〉 ein Muskeleiweiß [zu grch. mys, … mehr

Te|nor|horn  〈n. 12u; unz.; Mus.〉 = Bügelhorn

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]