Anzeige
Anzeige
1 Monat GRATIS testen, danach für nur 9,90€/Monat!

Erde|Umwelt Gesellschaft|Psychologie

Babys können schon im Alter von zwei Tagen Blickkontakt erkennen

Bereits im zarten Alter von nur zwei Tagen bemerken Babys, wenn jemand sie anblickt. Das berichten britische Hirnforscher in einer Vorabpublikation des Fachmagazins „Proceedings of the National Academy of Sciences“.

Die Forscher um Teresa Farroni von der Universität London zeigten Neugeborenen Fotos von Gesichtern, die direkt in die Kamera geblickt oder sich leicht abgewandt hatten. Dabei weckten die scheinbar das Baby anschauenden Gesichter das Interesse der Kleinen: Sie begutachteten diese Bilder länger als jene mit dem abgewandten Blick.

Dieser Reflex helfe den Säuglingen, das Erkennen von Gesichtern zu erlernen und sei damit für die soziale Entwicklung äußerst wichtig, sagen die Forscher. Hinweise darauf fand das Team beim Messen der Hirnaktivität von vier Monate alten Babys: Schauten die Kleinen Bilder von sie anblickenden Menschen an, arbeitete ihr Gehirn in der Region besonders stark, die bei Erwachsenen für das Erkennen von Gesichtern zuständig ist.

ddp/bdw – Marcel Falk
Anzeige
Anzeige

Videoportal zur deutschen Forschung

Aktueller Buchtipp

Sonderpublikation in Zusammenarbeit  mit der Baden-Württemberg Stiftung
Jetzt ist morgen
Wie Forscher aus dem Südwesten die digitale Zukunft gestalten

Wissenschaftslexikon

Gleich|strom|ma|schi|ne  〈f. 19; El.〉 rotierende elektr. Maschine, die Gleichstrom erzeugt od. verbraucht

Ad|dier|ma|schi|ne  〈f. 19; IT; Math.〉 Rechenmaschine, die addiert u. subtrahiert

pho|to|phob  〈Adj.〉 = fotophob

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]