Anzeige
Anzeige
1 Monat GRATIS testen, danach für nur 9,90€/Monat!

Erde|Umwelt Gesundheit|Medizin

CRMP-1 Gen unterdrückt Lungenkrebs

Ein Gen, das Lungenkrebs unterdrücken oder an der Ausbreitung hindern kann, haben Wissenschaftler des National Taiwan University Hospital in Taipeh entdeckt. Die Forscher hatten Zelllinien untersucht, die sie – ganz gleich, ob in positiver oder negativer Weise – mit dem Auftreten der Krankheit in Verbindung gebracht hatten.

Dabei isolierten sie das so genannte collapsin response mediator protein-1 (CRMP-1) Gen und übertrugen es in Lungenkrebszellen. Diese wiesen daraufhin eine stärker verminderte Aktivität bezüglich Wachstum und Metastasenbildung auf als jene Zellen, in die das CRMP-1 Gen zum Vergleich nicht implantiert worden war. Unter dem Mikroskop zeigten die CRMP-1 Zellen außerdem eine veränderte – rundere – Form. Schließlich untersuchten die Wissenschaftler gesundes und krankhaftes Lungengewebe von insgesamt 80 Krebspatienten auf den CRMP-1 Botenstoff RNA (mRNA). In dem vom Tumor befallenen Gewebe kam dieser in weitaus geringeren Mengen vor als in den gesunden benachbarten Zellen.

Wurden die Patienten auf der Grundlage eines CRMP-1 mRNA -Durchschnittswertes in zwei Gruppen mit hohem bzw. niedrigem mRNA-Wert getrennt, neigten Letztere zu einem schnelleren Fortschreiten der Krankheit und bildeten häufiger Metastasen in den Lymphdrüsen aus. Erlitten die Patienten nach der Therapie einen Rückfall, so trat dieser bei Betroffenen mit niedrigem mRNA-Wert durchschnittlich nach 15,9 Monaten auf, bei Patienten mit hohem mRNA-Wert nach 30,5 Monaten. Wenig mRNA senkte auch die Lebenserwartung der Erkrankten.

Die Wissenschaftler weisen allerdings darauf hin, dass die sehr komplexe Funktionsweise von CRMP-1 damit noch nicht gänzlich entschlüsselt ist. Sie nehmen an, dass das Gen auch an anderen, Tumoren unterdrückenden Mechanismen als auslösender Faktor beteiligt ist. Ihre bisherigen Studien haben sie in der Septemberausgabe des Journal of the National Cancer Institute veröffentlicht.

pte
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Videoportal zur deutschen Forschung

Aktueller Buchtipp

Sonderpublikation in Zusammenarbeit  mit der Baden-Württemberg Stiftung
Jetzt ist morgen
Wie Forscher aus dem Südwesten die digitale Zukunft gestalten

Wissenschaftslexikon

ge|gen|ständ|lich  〈Adj.〉 Ggs begrifflich 1 in der Art eines Gegenstandes, körperlich, dinglich … mehr

Kno|chen|mark|trans|plan|ta|ti|on  〈f. 20; Med.〉 Übertragung von Knochenmark, das einem geeigneten Spender entnommen wurde, zu therapeutischen Zwecken, z. B. bei Leukämieerkrankungen

Teich|molch  〈m. 1; Zool.〉 Schwanzlurch des gemäßigten Europas u. Asiens, oft in kleinen Teichen u. Tümpeln: Triturus vulgaris

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]