Anzeige
Anzeige
1 Monat GRATIS testen, danach für nur 9,90€/Monat!

Erde|Umwelt

Entspannte Fische schmecken besser

Fische, die stressfrei aufgewachsen sind, munden besonders gut. Grund genug für griechische Wissenschaftler herauszufinden, in welcher Umgebung sich die Flossentiere so richtig wohlfühlen. Davon berichtet die griechische Tageszeitung To Ethnos.

Bereits seit zehn Jahren untersuchen Forscher um Sofronios Papoutsoglou von der Geoponic University in Athen die Lebensbedingungen von Fischen in Gefangenschaft. Ihren Untersuchungen zufolge hängt das Wohlbefinden der Fische etwa von der Farbe des Wassers ab. Dabei bevorzugt jede Fischart eine ganz individuelle Farbkomposition.

Zufriedener und damit schmackhafter sind die Wassertiere zudem, wenn sie sich zu festen Zeiten ungestört tummeln können. Auch bei der Qualität der Nahrung sollte den Erkenntnissen der Forscher zufolge nicht gespart werden.

Das Wohlfühlambiente ist zurzeit allerdings noch nicht die Regel. In den gängigen großen Wasserbehältern mit künstlicher Beleuchtung, so Papoutsoglou, leiden die Fische unter starkem Stress und bekommen Depressionen.

Andrea Hoferichter
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Videoportal zur deutschen Forschung

Aktueller Buchtipp

Sonderpublikation in Zusammenarbeit  mit der Baden-Württemberg Stiftung
Jetzt ist morgen
Wie Forscher aus dem Südwesten die digitale Zukunft gestalten

Wissenschaftslexikon

Pro|gramm|an|zei|ger  〈m. 3; TV〉 Tafel, auf der das Programm aufgezeichnet ist

Geo|dä|sie  〈f. 19; unz.〉 Vermessungskunde u. Erdmessung ● höhere ~ mit Berücksichtigung der Erdkrümmung; … mehr

Borst|gras  〈n. 12u; Bot.〉 1 niedriges Gras trockener Standorte mit borstenartigen Blättern: Nardus stricta 2 Steppengras der Gattung Aristida … mehr

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]