Anzeige
Anzeige
1 Monat GRATIS testen, danach für nur 9,90€/Monat!

Erde|Umwelt Gesundheit|Medizin

Haustiere verlängern das Leben

Haustiere können das Leben ihrer Besitzer um Jahre verlängern. Sie steigern das Wohlbefinden und beugen der Entstehung von Krankheiten vor. Dies bestätigen zahlreiche Studien, die Bonnie Beaver von der Texas A&M Universität in College Station nun zusammengefasst hat.

Hundebesitzer leben gesünder, da sie durch die täglichen Spaziergänge in Bewegung gehalten werden. Bereits zehn Minuten in der Gesellschaft eines Tieres reduzieren deutlich den Blutdruck seiner Besitzer, berichtet Beaver, die sich am College für Veterinärmedizin mit dem Verhältnis von Mensch und Tier befasst. Außerdem haben die Halter einen niedrigeren Blutzucker- und Cholesterinspiegel. Die Heilungschancen nach einer Operation sind höher, und ein Herzinfarkt führt seltener zum Tod.

Das Familienleben verbessert sich bei siebzig Prozent der Befragten in der Gesellschaft von Haustieren. Kinder leiden seltener an Allergien und Asthma, wenn sie während ihres ersten Lebensjahres mit Tieren in Kontakt kommen. Der Besitz eines eigenen Hundes oder Katze stärkt das Selbstbewußtsein der Heranwachsenden und fördert zusätzlich Aktivitäten wie Vereinssport oder andere Hobbys.

Alte Menschen nehmen seltener ärztliche Hilfe in Anspruch, wenn sie einen Hund besitzen, ergaben die Studien. Es treten weniger Gefühle der Einsamkeit und Isolation auf. Außerdem haben Tierhalter weniger Angstzustände und Depressionen.

Anzeige
ddp/bdw – Heike Heinrichs
Anzeige

bdw-Neujahrsrätsel 2023

Wissensbücher 2022

Anzeige

Aktueller Buchtipp

Sonderpublikation in Zusammenarbeit  mit der Baden-Württemberg Stiftung
Jetzt ist morgen
Wie Forscher aus dem Südwesten die digitale Zukunft gestalten

Wissenschaftslexikon

Na|tur|er|zeug|nis  〈n. 11〉 aus der Natur gewonnenes (meist landwirtschaftl.) Erzeugnis, z. B. Bodenfrucht; Sy Naturprodukt … mehr

Vor|ti|zis|mus  〈[vr–] m.; –; unz.; Mal.; ca. 1912–1915〉 kurzlebige künstlerische u. literatrische Bewegung in England, die an den ital. Futurismus anknüpfte u. sich als Gegenbewegung gegen die Neuromantik verstand [<engl. vorticism … mehr

Ac|ti|no|my|cin  〈n. 11; Pharm.〉 Antibiotikum, das aus Streptomycesbakterien produziert wird [grch.]

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]