Anzeige
Anzeige

Erde+Umwelt Gesellschaft+Psychologie

Hinter Schönheitsoperationen stehen oft psychische Probleme

Viele Frauen, die zum Schönheitschirurgen gehen, würden besser einen Psychologen aufsuchen. Das sagte Steve Kisely vom Krankenhaus Fremantle in Australien gegenüber der britischen Tageszeitung The Times.

Der Forscher hatte 42 Patientinnen in Schönheitskliniken befragt. Beinahe die Hälfte der Patientinnen litten an Depressionen und waren unglücklich. Sie fanden sich hässlich und empfanden einen deutlich stärkeren Stress als Patienten anderer Abteilungen.

„Die Frauen suchen beim Schönheitchirurgen eine Lösung ihrer Probleme, die er nicht geben kann“, sagte Kisely. Für ihr Versagen bei der Arbeit und in ihren Beziehungen würden sie häufig das Aussehen als Vorwand vorschieben.

Marcel Falk
Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Anzeige

Videoportal zur deutschen Forschung

Dossiers

Aktueller Buchtipp

Sonderpublikation in Zusammenarbeit  mit der Baden-Württemberg Stiftung
Jetzt ist morgen
Wie Forscher aus dem Südwesten die digitale Zukunft gestalten

Wissenschaftslexikon

Ex|ag|ge|ra|ti|on  〈f. 20; Med.〉 unangemessen übersteigerte Darlegung von Krankheitserscheinungen, teilweise auch Simulation [zu lat. exaggerare ... mehr

Me|di|en|un|ter|neh|men  〈n. 14〉 Unternehmen, das im multimedialen Bereich tätig ist

Christ|blu|me  〈[krist–] f. 19; Bot.〉 = Christrose

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige