Anzeige
Anzeige
1 Monat GRATIS testen, danach für nur 9,90€/Monat!

Erde|Umwelt Gesellschaft|Psychologie

Leseschwäche kann auch am Ende der Grundschule noch auftreten

Viele Kinder mit ausgeprägten Leseschwierigkeiten machen in den ersten Schuljahren noch völlig normale Lernfortschritte. Die Schüler bekommen erst Probleme, wenn die Lesetexte in der vierten oder fünften Klasse anspruchsvoller werden. Da sich die Kinder bis dahin normal entwickeln, bemerken viele Lehrer deren Probleme erst spät oder gar nicht. Das berichten amerikanische Psychologen im Journal of Educational Psychology.

Etwa ein Drittel der betroffenen Kinder bekommen ähnliche Schwierigkeiten wie Legastheniker, schreiben Hollis Scarborough von den Haskins Laboratorien in New Haven und Kollegen. Diese Schüler haben ein normales Sprachverständnis, können jedoch geschriebene Wörter nur schwer entziffern. Ein weiteres Drittel kann gut Lesen, versteht das Gelesene aber nicht. Jedes dritte Kind mit spät auftauchenden Leseproblemen lässt sich hingegen keiner dieser Gruppen zuordnen und hat beides: Schwierigkeiten beim Entziffern von Text und Verständnisschwierigkeiten. Diese Gruppe hat zudem auch häufig Probleme in anderen Fächern, etwa Mathematik.

Lehrer sollten die betroffenen Schüler nicht nur rechtzeitig erkennen, sondern auch zwischen den drei Gruppen unterscheiden, fordern die Psychologen. Schließlich bräuchten Kinder mit Legasthenie ähnlichen Problemen eine andere Förderung als Schüler mit Verständnisschwierigkeiten.

Anzeige

Wissensbücher 2022

Anzeige

Videoportal zur deutschen Forschung

Dossiers

Aktueller Buchtipp

Sonderpublikation in Zusammenarbeit  mit der Baden-Württemberg Stiftung
Jetzt ist morgen
Wie Forscher aus dem Südwesten die digitale Zukunft gestalten

Wissenschaftslexikon

Kin|der|arzt  〈m. 1u〉 Facharzt für Kinderkrankheiten; Sy Pädiater … mehr

Han|dels|mak|ler  〈m. 3; Rechtsw.〉 Kaufmann, der gewerbsmäßig für andere Personen Verträge des Handelsverkehrs vermittelt, dabei aber in keinem ständigen Vertragsverhältnis zu seinem Auftraggeber steht

Kol|lek|ti|on  〈f. 20〉 1 Zusammenstellung, Auswahl von Warenmustern, bes. von Modellen eines Modeherstellers (Muster~, Frühjahrs~, Sommer~) 2 Sammlung, Auswahl, meist wertvoller Gegenstände (die für einen bestimmten Zweck zusammengestellt wurden) (Kunst~) … mehr

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]