Anzeige
Anzeige
1 Monat GRATIS testen, danach für nur 9,90€/Monat!

Erde|Umwelt Gesundheit|Medizin

Musik aktiviert die gleichen Hirnzentren wie Sex

Manche Musik „geht unter die Haut“. Warum das so ist, haben kanadische und amerikanische Forscher herausgefunden: Musik aktiviert im Gehirn Lustzentren, die auch beim Sex oder bei einem guten Essen aktiv werden, berichtet das Magazin „Proceedings“ der amerikanischen Akademie der Wissenschaften.

Die Hirnforscherin Anne Blood vom Allgemeinen Krankenhaus in Charlestown (Massachusetts, USA) und ihr Team haben zehn Musikern – fünf Frauen und fünf Männern ? deren Lieblings-Musikstücke vorgespielt. Während dessen beobachteten die Forscher mit einem bildgebenden Verfahren das Gehirn der Musiker. Die Melodien stimulierten Teile des so genannten Streifenkörpers, des Mittelhirns und des Stirnhirns. „Diese Hirnstrukturen werden auch bei anderen Euphorie auslösenden Impulsen aktiv, beim Essen, Sex oder dem Genuss von Drogen“, schreiben die Forscher.

ddp/bdw – Andreas Wawrzinek
Anzeige
Anzeige

Videoportal zur deutschen Forschung

Dossiers

Aktueller Buchtipp

Sonderpublikation in Zusammenarbeit  mit der Baden-Württemberg Stiftung
Jetzt ist morgen
Wie Forscher aus dem Südwesten die digitale Zukunft gestalten

Wissenschaftslexikon

Gar|ten|kres|se  〈f. 19; unz.〉 aus dem östlichen Mittelmeergebiet stammender Kreuzblütler, Gartenpflanze, die als Küchenkraut u. Salatpflanze verwendet wird: Lepidium sativum

Chro|no|phy|sio|lo|gie  〈[kro–] f. 19; unz.〉 Lehre vom Zeitablauf der Lebensvorgänge bei Mensch u. Tier [<grch. chronos … mehr

einpflan|zen  〈V. t.; hat〉 1 in die Erde pflanzen 2 〈Med.〉 in einen anderen Körper übertragen, implantieren (Organ) … mehr

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]