Anzeige
Anzeige
1 Monat GRATIS testen, danach für nur 9,90€/Monat!

Erde|Umwelt Gesundheit|Medizin

Papaya gegen Kopfläuse: Wirksame Substanz schafft es als Shampoo zur Marktreife

Wissenschaftler der Purdue University haben festgestellt, dass Extrakte des Papayabaums gegen Kopfläuse wirken. Dafür untersuchte Jerry McLaughlin mehr als 25 Jahre lang die Rindeninhaltsstoffe der Pflanze. Inzwischen haben die Erkenntnisse zu einem marktreifen Shampoo geführt und McLaughlin wurde wissenschaftlicher Leiter des Unternehmens Nature´s Sunshine Products Inc.. In den USA müssen jährlich sechs bis 15 Mio. Menschen mit Kopfläusen behandelt werden.

Das Papaya-Extrakt des Shampoos enthält mehr als 50 wirksame Substanzen, die der Pflanze auch selbst als Schutz dienen, erklärte McLaughlin. Studien zeigten, dass das Shampoo bei der Eliminierung der Kopfläuse 100-prozentig wirksam ist. Das Mittel zeigt sowohl bei den Larven, aber auch bei den erwachsenen Tierchen Wirkung. Außerdem löst es die Nissen, wie Läuse im ersten Entwicklungsstadium genannt werden, vom Haarschaft. „Dadurch werden die Nissen leicht auskämmbar, bevor sie sich festhaken können“, erläuterte McLaughlin.

Die wirksamen Substanzen stammen aus den Zweigen und Ästen des Baums. In einem Extraktionsverfahren werden die Bestandteile isoliert und konzentriert. Anschließend erfolgt eine Standardisierung, die als Bioassay bezeichnet und von McLaughlin selbst entwickelt wurde. Dadurch ist ein gleichmäßiger Bestand des Wirkstoffes im Produkt gesichert. „Die Erkenntnisse zu vermarkten war nicht einfach, da die Zweige und Äste der Papaya nicht kommerziell erwerblich sind“, erklärte der Pharmakologe. Und Baumproben könnten nur im Mai entnommen werden. Exakt in diesem Monat erreichen die Bestandteile den Höhepunkt ihrer biologischen Aktivität, da sich die Pflanzen selbst gegen Schädlinge schützen müssen.

Die Universität selbst besitzt drei Patente für die Verwendung der Bestandteile gegen Läuse und Schädlinge. Nature´s Sunshine Products Inc. hat eine Exklusiv-Lizenz für den Einsatz der Technologie in der Kontrolle verschiedener Schädlinge. Laut McLaughlin kamen bereits vor hunderten Jahren Papaya-ähnliche Pflanzen gegen Läuse zum Einsatz.

pte
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Videoportal zur deutschen Forschung

Aktueller Buchtipp

Sonderpublikation in Zusammenarbeit  mit der Baden-Württemberg Stiftung
Jetzt ist morgen
Wie Forscher aus dem Südwesten die digitale Zukunft gestalten

Wissenschaftslexikon

Pa|pil|lon  〈[papij] m. 6〉 1 〈Zool.〉 kleine Hunderasse, deren Ohren wie Schmetterlingsflügel geformt sind 2 〈Textilw.〉 leichter Kleiderstoff aus Seide, Kammgarn, Halbseide od. Chemiefaser … mehr

Ka|neel|stein  〈m. 1; unz.; Min.〉 farbloses, weißes od. hellgrünes Mineral der Granatgruppe

Tag 1  I 〈m. 1〉 1 Zeitspanne einer Erdumdrehung, Zeit von 24 Stunden, von Mitternacht bis Mitternacht gerechnet 2 ein bestimmter Tag im Ablauf des Jahres od. der Jahre, Datum … mehr

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]