Anzeige
Anzeige
1 Monat GRATIS testen, danach für nur 9,90€/Monat!

Erde|Umwelt Gesundheit|Medizin

Schlagkräftige Moleküle als Kandidaten für neue Antibiotika

Ringförmige Eiweißmoleküle durchlöchern die Zellwand von gefährlichen Bakterien und schützen Mäuse vor tödlichen Infektionen. Das berichten Wissenschaftler vom Skaggs Institute for Chemical Biology in La Jolla, Kalifornien, in der aktuellen Ausgabe von Nature.

Die zunehmende Resistenz gegen Antibiotika unter krankheitserregenden Bakterien ist eine ernste medizinische Bedrohung. Infektionen, die von resistenten Bakterien verursacht werden, können mit existierenden Antibiotika nicht behandelt werden. Deshalb suchen Pharma-Konzerne weltweit nach neuen Wirkstoffen gegen resistente Bakterien. Viel versprechende Klassen von neuen Substanzen wie die Eiweißringe der Forscher aus Kalifornien werden nur selten entdeckt.

Die Ringe bestehen aus lediglich acht Aminosäuren. Da sie relativ klein sind, driften sie ungehindert durch das Gewebe. Sie lagern sich jedoch bevorzugt in die Zellwand von Bakterien ein. Dort schichten sich die Ringe aufeinander, bis sich eine künstliche Pore in der Zellwand bildet. Das Bakterium wird durchlöchert und abgetötet. Experimente mit Mäusen zeigten, dass kleine Mengen der Substanz ausreichten, um tödliche Infektionen durch resistente Bakterien zu heilen.

Dennoch ist unsicher, ob sich die Eiweißringe zu einer neuen Klasse von Antibiotika im Kampf gegen resistente Bakterien entwickeln werden, schreibt Thomas Ganz von der Universität Kalifornien in einem begleitenden Kommentar. Dafür müsste die Schlagkraft der Ringe erhöht werden. Auch billige biologische Herstellungsverfahren fehlen noch.

Adam Bostanci
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Videoportal zur deutschen Forschung

Aktueller Buchtipp

Sonderpublikation in Zusammenarbeit  mit der Baden-Württemberg Stiftung
Jetzt ist morgen
Wie Forscher aus dem Südwesten die digitale Zukunft gestalten

Wissenschaftslexikon

Ge|richts|ver|fah|ren  〈n. 14; Rechtsw.〉 durch ein Gericht eingeleitetes Verfahren, Prozess

Hub 2  〈[hb] m. 6〉 1 〈Flugw.〉 zentraler internationaler Flughafen (als Knotenpunkt mehrerer Flughäfen) 2 〈IT〉 Knotenpunkt in einem Computernetzwerk … mehr

Ber|ser|ker  〈a. [′–––] m. 3; anord. Myth.〉 1 Mann von außergewöhnl. Kraft, der in der Raserei ohne Waffe kämpft 2 〈fig.〉 ein in sinnlose Raserei geratener Mensch … mehr

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]