Anzeige
Anzeige
1 Monat GRATIS testen, danach für nur 9,90€/Monat!

Erde|Umwelt

Vier Raubtiere bestimmen den Vier-Jahres-Zyklus der Lemminge

Warum die Zahl der Lemminge in der arktischen Tundra in einem Vier-Jahres-Zyklus schwankt, haben finnische Forscher nun herausgefunden. Verantwortlich dafür sind die vier Hauptfeinde der Lemminge: das Wiesel, der arktische Fuchs, die Schneeeule und die Falkenraubmöwe. Nahrungs- oder Platzmangel spielen dagegen keine Rolle, schreiben die Wissenschaftler in der Fachzeitschrift Science (Bd. 302, S. 866).

Die weitverbreitete Ansicht, dass Lemminge sich zu Tausenden über die Klippen stürzen, ist ein Märchen. Doch die Zahl der Lemminge steigt und fällt in einem regelmäßigen Zyklus. Bei manchen Lemmingarten explodieren die Populationen oft sogar auf das hundert- oder tausendfache ihrer ursprünglichen Größe.

Olivier Gilg von der Universität von Helsinki und seine Kollegen beobachteten nun über 15 Jahre hinweg auf Grönland die Zahl der Halsbandlemminge und ihrer Feinde. Während das Wiesel sich tatsächlich nur von Lemmingen ernährt, fressen die übrigen drei Tiere Lemminge nur, wenn es sonst nichts gibt. Da die Zahl der Wiesel jedoch immer knapp hinter den Lemmingen herhinkt, müssen die anderen Räuber mithelfen, die Ausbreitung der sich rasch vermehrenden Lemminge zu begrenzen. Haben die Wiesel die Lemminge eingeholt, reicht die Gesamtzahl der Räuber aus, um die Bevölkerung der Lemminge einzudämmen, erklären die Forscher. Wenden sich Fuchs, Eule und Möwe dann besserer Beute zu, explodiert die Lemmingpopulation wieder. Die Wissenschaftler hoffen, dass sich anhand dieses einfachen Räuber-Beute-Modells auch kompliziertere Systeme in der Tierwelt erklären lassen.

ddp/bdw ? Stefanie Offermann
Anzeige

Wissensbücher 2022

Anzeige

Videoportal zur deutschen Forschung

Aktueller Buchtipp

Sonderpublikation in Zusammenarbeit  mit der Baden-Württemberg Stiftung
Jetzt ist morgen
Wie Forscher aus dem Südwesten die digitale Zukunft gestalten

Wissenschaftslexikon

Am|mo|ni|ak|sal|ze  〈Pl.; Chem.〉 = Ammoniumsalze

Bio|phy|sik  〈f. 20; unz.〉 Wissenschaft von den physikal. Vorgängen in Lebewesen [<grch. bios … mehr

Um|lauf  〈m. 1u〉 1 Kreislauf, Bewegung im Kreis um etwas herum (Mond~) od. von Hand zu Hand (Geld~) 2 Rundschreiben innerhalb eines Betriebes, das von jedem Angestellten abgezeichnet wird … mehr

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]