Anzeige
Anzeige
1 Monat GRATIS testen, danach für nur 9,90€/Monat!

Erde|Umwelt Gesundheit|Medizin

Zuckerwasser statt Säge und Bohrer

Ein zuckerhaltiger Wasserstrahl könnte schon bald herkömmliche Werkzeuge zur Knochenbearbeitung bei einer Prothesenanpassung ersetzen. Ingenieure um Friedrich-Wilhelm Bach, Professor an der Universität Hannover, und Ärzte von der Medizinischen Hochschule Hannover (MHH), haben die neue Methode gemeinsam im Labor getestet. Dort bringen sie Oberschenkelknochen für einen besonders guten und dauerhaften Sitz von Knieprothesen in Form.

Dazu verwenden sie nicht die üblichen Sägen, Fräsen oder Bohrer, sondern pfeilschnelle, in einem Wasserstrahl verteilte Zuckerkristalle. Die schleifen den Knochen in die gewünschte Form. Da die Teilchen fast mit Schallgeschwindigkeit durch das Wasser schießen, lösen sie sich darin auch nicht auf.

Die Vorteile des Zuckerwasserschneidens: An dem so behandelten Oberschenkelknochen sitzen die Knieprothesen besser und halten länger. So bleibt gerade jüngeren Patienten die ein oder andere Operation erspart. Zudem kann der Zucker vom Körper abgebaut werden und ist deshalb gut verträglich. Und da die behandelte Stelle kontinuierlich mit Wasser gespült wird, erhitzt sich das umliegende Gewebe nicht. „Die Chance, dass das Gewebe biologisch aktiv bleibt, und es damit zu einem schnelleren Einwachsen in die Prothese kommt, ist bei dieser Methode um ein Vielfaches höher“, betont MHH-Forscher Carl-Joachim Wirth.

In fünf Jahren, schätzen die Forscher, sollen die ersten Patienten von der neuen Methode profitieren.

Andrea Hoferichter
Anzeige
Anzeige

Wissensbücher 2022

Anzeige

Videoportal zur deutschen Forschung

Aktueller Buchtipp

Sonderpublikation in Zusammenarbeit  mit der Baden-Württemberg Stiftung
Jetzt ist morgen
Wie Forscher aus dem Südwesten die digitale Zukunft gestalten

Wissenschaftslexikon

Ge|richts|saal  〈m.; –(e)s, –sä|le; Rechtsw.〉 Verhandlungsraum im Gericht

Ti|tel|me|lo|die  〈f. 19; Mus.〉 Musik, die (immer) zu Beginn einer bestimmten Sendung, einer Serie od. eines Kinofilms gespielt wird

Ob|ser|va|ble  auch:  Ob|ser|vab|le  〈[–va–] f. 30; Phys.〉 eine messbare physikalische Größe … mehr

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]