Faszinierende Figuren: Walter Kohl über Raoul Wallenberg "Gigant der Menschlichkeit" - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Faszinierende Figuren: Walter Kohl über Raoul Wallenberg

„Gigant der Menschlichkeit“

Persönlichkeiten aus Kultur, Politik und Wissenschaft sprechen über historische Gestalten, die sie beeindruckt haben. In dieser Ausgabe: der Unternehmer Walter Kohl über den schwedischen Diplomaten Raoul Wallenberg.

DAMALS: Seit wann beschäftigt Sie die Persönlichkeit Wallenbergs?

Walter Kohl: Schon in der Schule interessierte ich mich sehr für den Zweiten Weltkrieg. Dabei stieß ich zufällig auf Raoul Wallenberg.

DAMALS: Was hat Sie an ihm besonders beeindruckt?

Seine Entscheidungen. Seine Klarheit, sein Mut, seine Überzeugungskraft. Wallenberg lebte als junger Mann aus wohlhabender Familie im neutralen und friedlichen Schweden. Draußen im übrigen Europa tobte der Zweite Weltkrieg. Im Sommer 1944, auf dem Höhepunkt des Krieges, ging er freiwillig in die Hölle des Holocaust, um Menschen zu retten, die ihm fremd waren. Ich finde das einfach unfassbar.

Anzeige

DAMALS: Wissen wir, was den schwedischen Geschäftsmann Wallenberg dazu bewogen hat?

Nur er kennt seine Motive. Aber sind die Motive wichtig? Ich denke nein. Entscheidend ist doch, was er getan hat – und das spricht für sich.

DAMALS: Gibt es etwas, was ihn von anderen Rettern, denken wir an Oskar Schindler, unterscheidet, seinen Fall möglicherweise einzigartig macht?

Viele Menschen haben sich in oft außergewöhnlicher Weise um Verfolgte und Opfer des Nationalsozialismus verdient gemacht. Auf keinen Fall sollte man Vergleiche zwischen ihnen anstellen. Denn wie das Sprichwort sagt: Jeder Mensch, der ein Leben rettet, rettet zugleich die ganze Welt. Wenn es etwas gibt, was Wallenbergs Fall ungewöhnlich erscheinen lässt, dann ist es der Umstand, dass er von außen, also aus der Sicherheit eines neutralen Schweden, in das von Deutschen besetzte Budapest reiste.

DAMALS: Wie würden Sie Wallenbergs Persönlichkeit und Wirken in zwei, drei Leitgedanken zusammenfassen?

In meinen Augen war Wallenberg ein Gigant der Menschlichkeit. Er war ein Überzeugungstäter der Nächstenliebe.

DAMALS: Das große Rätsel in Wallenbergs Biographie ist seine Inhaftierung im Januar 1945 und sein jahrzehntelang ungeklärtes Schicksal. Haben Sie eine Vorstellung, was die Sowjetunion bewogen haben könnte, einen schwedischen Diplomaten zu verschleppen?

Ich denke, die Sowjets hatten möglicherweise Angst vor ihm. Vielleicht waren sie der Meinung, ein lebender und somit unkontrollierbarer Wallenberg hätte ihre Nachkriegspläne für Ungarn gefährden können.

DAMALS: Nach sowjetischer Darstellung ist er 1947 in der Haft verstorben, anderen Versionen zufolge soll er noch Jahrzehnte gelebt haben …

Diese Unklarheiten zeigen, mit wie vielen Lügen die Sowjets operierten. Klar ist in jedem Fall, dass die Sowjets die Mörder von Raoul Wallenberg sind.

DAMALS: Nach Angaben der Generalsekretärin des schwedischen Wallenberg-Komitees Sonja Sonnenfeld soll Ihr Vater Helmut Kohl den Fall bei Michail Gorbatschow angesprochen haben?

Das geschah auf meine Anregung hin. Ich hatte meinen Vater gebeten, diesbezüglich nachzufragen.

Interview: Dr. Winfried Dolderer

Walter Kohl geb. 1963, Unternehmer und Autor, ist der ältere der beiden Söhne von Ex-Bundeskanzler Helmut Kohl. Tätigkeiten im Finanzsektor und Auto-Zulieferergewerbe. Veröffentlichungen: „Leben oder gelebt werden“ (2011), „Leben was du fühlst“ (2013).

Raoul Wallenberg (1912 – amtliches Todesdatum: 31. Juli 1952), schwedischer Geschäftsmann und Diplomat, Retter ungarischer Juden. Stattete als Botschaftssekretär in Budapest seit Juli 1944 zahlreiche Juden mit „Schutzpässen“ aus. Nach Festnahme durch Rotarmisten im Januar 1945 verschollen. Die hier gezeigte Statue ist Teil des Wallenberg-Denkmals in London.

Anzeige

DAMALS | Aktuelles Heft

Anzeige

Aktueller Buchtipp

Wissenschaftslexikon

Ich|er|zäh|lung  auch:  Ich–Er|zäh|lung  〈f. 20; Lit.〉 Erzählung in Ichform ... mehr

Do|ku|soap  〈[–sop] f. 10; TV; umg.〉 Fortsetzungsreihe od. –serie im Fernsehen, die Szenen aus dem wirklichen Leben zeigt u. diese mit unterhaltenden Sequenzen durchzieht

Pik|ko|lo|flö|te  〈f. 19; Mus.〉 kleine Querflöte in Diskantstimmung

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige