Giuseppe Garibaldi Ästhetik und Politik. Deutsche Sportfotografie im Kalten Krieg - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Giuseppe Garibaldi

Ästhetik und Politik. Deutsche Sportfotografie im Kalten Krieg

Die vom Zentrum Deutsche Sportgeschichte in Zusammenarbeit mit der Ausstellungsagentur exhibeo konzipierte Schau erinnert an die schwierige Zeit des Kalten Krieges aus ungewöhnlicher Perspektive: Sie nähert sich dieser Epoche durch die Linse des Sportfotografen. Die Sportfotografie der Jahre 1945 bis 1990 hat mehr als nur die Schönheit und Spannung sportlicher Bewegung festgehalten. Zahlreiche Bilder beziehen ihre Kraft aus ihrem tagespolitischen und gesell-schaftlichen Hintergrund. Die Ausstellung zeigt, wie die Ästhetik der höchst unterschiedlichen Aufnahmen nicht allein die Faszination des Sports einfängt, sondern ebenso die prägenden Konflikte eines Zeitalters aufscheinen lässt.

Die Ausstellung wurde mit Mitteln der Bundesstiftung zur Aufarbeitung der SED-Diktatur gefördert.

Paul-Löbe-Haus, Konrad-Adenauer-Straße 1, Berlin-Mitte

Quelle: Stiftung Aufarbeitung
Anzeige

DAMALS | Aktuelles Heft

Bildband DAMALS Galerie

Anzeige

Aktueller Buchtipp

Wissenschaftslexikon

Wi|ki|pe|dia®  〈f. 10; unz.; IT〉 im Internet frei zugängliches Nachschlagewerk in unterschiedlichen Sprachen, das von den Benutzern als freiwilligen Autoren ohne Bezahlung verfasst u. ergänzt wird [verkürzt <hawaiianisch wiki ... mehr

Sul|fur  〈n.; –s; unz.; chem. Zeichen: S〉 Schwefel [<lat. sulfur, sulp(h)ur; ... mehr

Takt  〈m. 1〉 I 〈zählb.〉 1 〈Mus.〉 rhythm. Maßeinheit eines Musikstücks, am Anfang durch Bruchzahlen ( 3 / 4 ... mehr

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige