Afrika: Im Westen viel Neues - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Geschichte+Archäologie

Afrika: Im Westen viel Neues

Die mit 11 400 Jahren ältesten Keramikscherben Afrikas kamen in Mali ans Licht. Auch Hinweise auf Ackerbau und Eisenverarbeitung sowie Kunstwerke zeigen: Nicht Ostafrika, so die Lehrmeinung, sondern Westafrika war wohl der Motor der Zivilisation auf dem Schwarzen Kontinent.

Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Anzeige

Aktueller Buchtipp

Sonderpublikation in Zusammenarbeit  mit der Baden-Württemberg Stiftung
Jetzt ist morgen
Wie Forscher aus dem Südwesten die digitale Zukunft gestalten

Wissenschaftslexikon

Se|con|do  I 〈m. 6; schweiz.〉 (in der Schweiz geborener) Ausländer in der zweiten Generation II 〈n.; – od. –s, –con|di; Mus.〉 zweite Stimme (beim vierhändigen Klavierspiel); ... mehr

pfrop|fen  〈V. t.; hat; Obst– u. Gartenbau〉 Bäume, Sträucher ~ durch Aufsetzen eines Reises veredeln ● Rosen, Weinreben ~ [<mhd. pfropfen ... mehr

Be|güns|ti|gung  〈f. 20〉 1 Bevorzugung, Förderung 2 Beihilfe ... mehr

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige