Anzeige
Anzeige

Geschichte+Archäologie

Aleida und Jan Assmann bekleiden Stiftungsprofessur 2015

Aleida und Jan Assmann. (Johannes-Gutenberg-Universität Mainz)

Die Johannes-Gutenberg-Universität Mainz hat Aleida und Jan Assmann zu den Inhabern der Stiftungsprofessur 2015 berufen. Die beiden Kulturwissenschaftler werden sich in ihrer Vortragsreihe mit dem Titel „Erinnern und Vergessen – Zur Konstruktion von Vergangenheitshorizonten“ gemeinsam mit anderen Gastrednern mit Konzepten der kulturwissenschaftlichen Gedächtnisforschung auseinandersetzen.

Vergangenheitshorizonte beruhen laut Aleida und Jan Assmann auf einer komplexen Dynamik von Erinnern und Vergessen. Sie seien nie ein für alle Mal festgeschrieben, sondern unterlägen beständiger Verhandlung und Neubestimmung. Jede Gegenwart lege sich eine identitätsrelevante Vorgeschichte zurecht, die der Gesellschaft als Erinnerungs-, Bezugs- und Orientierungsraum diene.

Aleida und Jan Assmann sind ausgewiesene Experten für das Gebiet der Erinnerungsmentalität. So prägten sie den Begriff des „kulturellen Gedächtnisses“. Aleida Assmann forschte und forscht außerdem im Bereich der Anglistik sowie dem Themenfeld Gewalt und Trauma, Jan Assmann hat sich in zahlreichen Publikationen auch mit der Ägyptologie, theoretischer und vergleichender Literatur sowie dem Mono- und Polytheismus beschäftigt.

Die Stiftungsprofessur der Mainzer Universität wurde aus Anlass des 600. Geburtstags von Johannes Gutenberg im Jahr 2000 eingerichtet. Führend bei der Initiierung und Förderung der Stiftungsprofessur war die „Vereinigung der Freunde der Universität Mainz“. Aleida und Jan Assmann sind bereits die 16. Ernennung der im jährlichen Turnus berufenen Lehrstuhlinhaber – und dabei die erste Doppelbesetzung.

Quelle: Johannes-Gutenberg-Universität Mainz / Redaktion DAMALS
Anzeige
Anzeige

DAMALS | Aktuelles Heft

Bildband DAMALS Galerie

Der Podcast zur Geschichte.

Geschichten von Alexander dem Großen bis ins 21. Jahrhundert. 2x im Monat reden zwei Historiker über ein Thema aus der Geschichte. In Kooperation mit DAMALS – Das Magazin für Geschichte.

Hören Sie hier die aktuelle Episode:

Anzeige

Wissenschaftslexikon

Träg|heits|mo|ment  〈n. 11; Pl. selten; Phys.〉 Widerstand eines sich um eine Achse drehenden Körpers gegen die Änderung der Rotationsgeschwindigkeit

Kol|li|ma|tor  〈m. 23; Opt.〉 Gerät, durch das optische Geräte mit parallelen Lichtbündeln beleuchtet werden [→ Kollimation ... mehr

Or|tho|ce|ras  〈m.; –, –ce|ren; Zool.〉 ausgestorbener Kopffüßer mit stabförmigem Gehäuse [<grch. orthos ... mehr

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige