Ordnungspolizei und Judenmord Antikes Blechspielzeug und Dampfmaschinen - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Ordnungspolizei und Judenmord

Antikes Blechspielzeug und Dampfmaschinen

Im Zuge der Industrialisierung in der Zeit ab 1800 entwickelten sich die Voraussetzungen zur Herstellung von Spielzeug aus bemaltem Blech. Die Hersteller waren meist kleinere Familienunternehmen, die Produktion erfolgte in Handarbeit. Die erste Firma (Rock und Graner) wurde 1813 in Biberach gegründet. Zur selben Zeit entwickelte sich der Raum Nürnberg/Fürth zu einem Zentrum der Blechspielzeugherstellung.

Die frühen, von Hand hergestellten Blechspielzeuge waren den wohlhabenderen Schichten vorbehalten. Erst im Zuge der Reichsgründung entwickelte sich eine erschwingliche Massenproduktion. Deutschland war der weltweit führende Hersteller von Blechspielzeug. In der Ausstellung ist Spielzeug aus dem 19. Jahrhundert bis 1960 zu sehen.

Die Ausstellung beleuchtet verschiedene Aspekte dieses Genres. Mit dem Aufschwung der Automobilindustrie wurden diese Fahrzeuge zu den beliebtesten Vorlagen für die Spielzeughersteller. Neben Autos gab es auch Motorräder sowie Nutzfahrzeuge und ganze Gebäude, die als Blechspielzeug auf den Markt kamen. Mit der Entwicklung von Kunststoffspielzeug setzte um 1960 der Niedergang der Blechspielzeugindstrie an.

Die gezeigten Objekte stammen aus Privatsammlungen.

Quelle: Hohenzollerisches Landesmuseum
Anzeige
Anzeige

DAMALS | Aktuelles Heft

Bildband DAMALS Galerie

Anzeige

Aktueller Buchtipp

Wissenschaftslexikon

See|krank|heit  〈f. 20; unz.〉 durch Störung des Gleichgewichtsorgans infolge anhaltender schaukelnder Bewegung hervorgerufene Krankheit mit Übelkeit, Erbrechen, Schwindel

Äqui|pol|lenz  〈f. 20; unz.; Philos.〉 gleiche Bedeutung bei verschiedener Formulierung [→ äquipollent ... mehr

Rei|ni|gungs|mit|tel  〈n. 13〉 (häufig chemisches) Mittel zur Reinigung von etwas ● das ~ ist ökologisch abbaubar; ein ~ gegen Kalkablagerungen

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige