Die Giftgaskatastrophe von Bhopal Barocker Theatersommer in Sanssouci 2011 - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Die Giftgaskatastrophe von Bhopal

Barocker Theatersommer in Sanssouci 2011

Die Stiftung Preußische Schlösser und Gärten Berlin-Brandenburg (SPSG) präsentiert gemeinsam mit dem Potsdamer Ensemble I CONFIDENTI den Barocken Theatersommer Sanssouci. Für die drei Inszenierungen im Jahr 2011 hat der Vorverkauf begonnen.

Im Jahr 2008 erlebte der Barocke Opernsommer Sanssouci seine erste Spielzeit und hat sich auf Anhieb und dauerhaft beim Publikum etabliert. Das ausgeprägte Interesse der Besucher am Bühnengeschehen zur Zeit Friedrichs II. hat die Veranstalter bewogen, das Programm 2011 inhaltlich zu erweitern. Im traditionsreichen Schlosstheater des Neuen Palais im Park Sanssouci laden in 2011 gleich drei Produktionen dazu ein, historisches Bühnengeschehen kennenzulernen – heiter, furios und in barocker Lebensart.

So bietet der Barocke Theatersommer Sanssouci sowohl ein szenisches Konzert, das einer Primadonna Friedrichs II. gewidmet ist, als auch ein bunt inszeniertes ländliches Theaterfest. Erstmals haben mit der Produktion „THEATRUM MUNDI“ auch sehr junge Darsteller die Möglichkeit, ihr Verständnis von barockem Theatertreiben auf die Bühne zu bringen – eine Veranstaltung, die besonders für Familien geeignet ist.

La fête champêtre – Ein Theaterfest auf dem Land Musikalisch-szenisches Bühnenstück mit Puppenspiel, Pantomime, Barocktanz und Gesang

Die französische Mode, höfische Feste „ländlich“ zu feiern, verbreitete sich im 18. Jahrhundert schnell in ganz Europa. Auf der Bühne des Schlosstheaters erwartet die Gäste daher ein ebensolches Fest, mit Musik, Tanz und Jahrmarktstheater.

Anzeige

Ein Puppenspieler bringt den Platz mit derben Komödien zum Lachen, ein fahrender Sänger gibt Lieder und groteske Historien zum Besten. Die reisende Geigerin Frau Orchester mit ihren Musikanten, Maskenspieler der Comédie italienne, eine tanzfreudige Gesellschaft junger höfischer Herren und Damen – sie alle spielen auf für ein Fest voller Lebensfreude und Heiterkeit.

Termine: Premiere: 13. Mai, 19 Uhr weitere Vorstellungen: 15. Mai, 16 Uhr/ 21. Mai, 19 Uhr/ 22. Mai, 16 Uhr/ 4. September, 16 Uhr/ 10. September, 19 Uhr/ Vorprogramm zu „La fête champêtre“: Theater im Freien Beginn jeweils 90 Min. vor der Aufführung Eine Führung im Park Sanssouci stimmt die Besucher auf das barocke Theaterfest im Schlosstheater ein. Mit dem „Gartensalon“ und dem wieder entstehenden Heckentheater lernen die Besucher zwei wenig bekannte Theaterschauplätze des friderizianischen Rokoko kennen und erfahren von der Lust der Zeitgenossen an Theaterfesten unter freiem Himmel. Der Spaziergang endet in der Marquis d’Argens Wohnung im Neuen Palais mit Pasticcio und Prosecco.

LA MARA – Die Primadonna Szenisches Konzert

Um 1800 galt sie als die größte Sängerin, die Deutschland je hergebracht hat: Gertrud Elisabeth Mara, geb. Schmeling. Ihr bewegtes Leben glich einer Opera seria. Goethe umschwärmte die Sängerin mit euphorischen Gedichten. Um 1771 stieg sie zur gefeierten wie berüchtigten Primadonna in Berlin und Potsdam auf. In einem inszenierten musikalischen Programm sind die „Mara“ und ihre Bühnenpartner in furiosen und anrührenden Partien ihrer Laufbahn zu erleben, flankiert von zeitgenössischen Texten und pantomimischen Spielszenen.

Premiere: 2. September, 19 Uhr weitere Vorstellungen: 11. September, 16 Uhr/ 17. September, 19 Uhr/ 18. September, 16 Uhr Vorprogramm zu „LA MARA“: Der König und seine Künstler Beginn jeweils 90 Min. vor der Aufführung Die besondere Führung durch ausgewählte Räume des Neuen Palais gibt am authentischen Ort Einblicke in den vielfältigen „musikalischen Alltag“ Friedrichs II. und in die spannungsreichen Beziehungen zu seinen Künstlern und Künstlerinnen. Der Rundgang endet in der Marquis d’Argens Wohnung mit Pasticcio und Prosecco.

THEATRUM MUNDI – Die Welt als Bühne An der Brandenburger Ritterakademie, in der im 18. Jahrhundert junge Adlige für das Leben in der großen Welt ausgebildet wurden, fanden auf dem schuleigenen Kulissentheater glänzende Theaterabende statt. Das barocke Spiel hatte Methode: Das Theater galt im Barock als eine Schule des Lebens. Hier lernte man, sich elegant auf dem glatten Parkett des Hofes und der Politik zu bewegen und erfolgreich in Szene zu setzen. Auf der Bühne erproben nun heutige, junge Darsteller ihre Kunst im Reden, Tanzen, Fechten und barocker Lebensart. Termine: 11. September, 11 Uhr/ 18. September, 11 Uhr

Barocker Theatersommer Sanssouci 2011 Spielplan

13. Mai 19.00 Uhr Premiere: La fête champêtre, Ein Theaterfest auf dem Lande 15. Mai 16.00 Uhr La fête champêtre, Ein Theaterfest auf dem Lande 21. Mai 19.00 Uhr La fête champêtre, Ein Theaterfest auf dem Lande 22. Mai 16.00 Uhr La fête champêtre, Ein Theaterfest auf dem Lande 02. Sept. 19.00 Uhr Premiere: LA MARA, Die Primadonna 04. Sept. 16.00 Uhr La fête champêtre, Ein Theaterfest auf dem Lande 10. Sept. 19.00 Uhr La fête champêtre, Ein Theaterfest auf dem Lande 11. Sept. 11.00 Uhr THEATRUM MUNDI: Die Welt als Bühne (Familienveranstaltung) 11. Sept. 16.00 Uhr LA MARA, Die Primadonna 17. Sept. 19.00 Uhr LA MARA, Die Primadonna 18. Sept. 11.00 Uhr THEATRUM MUNDI: Die Welt als Bühne (Familienveranstaltung) 18. Sept. 16.00 Uhr LA MARA, Die Primadonna Tickets für die Aufführungen (zwischen 10 und 22 Euro) und das Vorprogramm (12 Euro), jeweils zzgl. der System- und Vorverkaufsgebühren, sind ab sofort in allen Vorverkaufsstellen, über die Hotline 01805/4470 sowie über das Internet unter http://www.ticketonline.com erhältlich.

Für die Familienveranstaltungen am 11. und 18. September, jeweils um 11 Uhr, erhalten Kinder und Jugendliche bis 18 Jahre eine Ermäßigung von 50% auf den Ticketpreis.

Quelle: SPSG
Anzeige

DAMALS | Aktuelles Heft

Bildband DAMALS Galerie

Anzeige

Aktueller Buchtipp

Wissenschaftslexikon

Text|edi|tor  〈[–dıt(r)] m. 3; IT〉 = Editor [engl.]

schul|ent|wach|sen  〈[–ks–] Adj.〉 dem schulpflichtigen Alter entwachsen

Par|ti|kel|fil|ter  〈a. [–ti–] m. 3; Kfz〉 Vorrichtung bei Dieselmotoren zur Verminderung der Rußanteile im Abgas (Diesel~, Ruß~)

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige