Bild, Mythos und Kult im klassischen Athen - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Geschichte+Archäologie

Bild, Mythos und Kult im klassischen Athen

Die Athena des Myron aus Rom (Detail einer Marmorstatue, geschaffen nach einer Bronzegruppe aus der Zeit um 450 v. Chr.). (Liebieghaus Skulpturensammlung, Frankfurt am Main / Foto: Rühl & Bohrmann)

Athen als Sinnbild der Blütezeit griechischer Kultur steht noch bis zum 4. September 2016 im Mittelpunkt einer großen Ausstellung im Liebieghaus. Gestützt auf jahrelange Forschungen, wird der Zusammenhang von antikem Mythos, kultischen Handlungen und attischen Bildwerken gezeigt. Alles beruht auf dem Mythos der Athene. Erzählt wird die Geschichte von der Geburt Athenes, ihre Beziehung zum Schmiedegott Hephaistos, die Geburt des Sohnes Erechtheus, der Krieg mit Poseidon, schließlich Opfertod und Verwandlung des Erechtheus.

Diese Geschichte strukturierte den Jahreslauf mit seinen Festen und Zeremonien in Athen. Dementsprechend ist die Schau in zwölf Abschnitte für die zwölf Monate geteilt. Mit Hilfe von szenographischen Inszenierungen soll ein lebendiger Eindruck der Riten entstehen. Über 100 Leihgaben ergänzen die hauseigenen Objekte. Zu sehen sind etwa die „Athena mit Kind im Korb“ aus dem Louvre, die „Hera Borghese“ aus den Vatikanischen Museen oder der „Poseidon mit Dreizack“ aus München. Mit dieser Ausstellung verabschiedet sich Max Hollein, Direktor der Schirn Kunsthalle, des Städel und des Liebieghauses aus Frankfurt, um die Leitung der Fine Arts Museums in San Francisco zu übernehmen.

Quelle: Redaktion DAMALS
Anzeige

DAMALS | Aktuelles Heft

Bildband DAMALS Galerie

Anzeige

Aktueller Buchtipp

Wissenschaftslexikon

ka|lo|ri|en|re|du|ziert  〈Adj.〉 ~e Lebensmittel L., die weniger Kalorien besitzen als die üblichen Produkte dieser Art

Las|sa|fie|ber  〈n. 13; unz.; Med.〉 sehr ansteckende, lebensgefährliche Infektionskrankheit, deren Erreger das Lassa–Virus ist, zu den Anzeichen der oft tödlich verlaufenden Erkrankung gehören hohes Fieber, Gelenkschmerzen, Geschwüre im Mund–Rachen–Raum, Hautblutungen, Lungenentzündung u. a. [nach dem nigerianischen Ort Lassa, ... mehr

Ei|be  〈f. 19; Bot.〉 Angehörige einer über die nördl. gemäßigte Zone verbreitete Nadelbaumgattung: Taxus ● Gemeine ~ meist als Unterholz in Wäldern: Taxus baccata ... mehr

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige