Anzeige
Anzeige

Geschichte+Archäologie

DAMALS-Podcast, Folge 25: Golda Meir, der charmante Bulldozer

Von 1969 bis 1974 war Golda Meir Ministerpräsidentin Israels – die bisher einzige Frau in diesem Amt. Sie stand für den Traum von einem sozialistischen Land und Härte gegen die arabischen Nachbarn.

In Russland geboren, in den USA aufgewachsen, 1921 nach Palästina ausgewandert: In ihrer Lebensgeschichte spiegelt sich beispielhaft die komplizierte und langwierige Entstehungsgeschichte des Staates Israel wider. Was die schon in jungen Jahren engagierte Zionistin auszeichnete, waren ihre Sturheit, Zielstrebigkeit und Härte. Diplomatische Finesse ging ihr ab, dennoch war sie 1948 kurzeitig die erste Botschafterin des gerade gegründeten Staates Israel in der UdSSR und seit 1956 Außenministerin ihres Landes. Bekannt war sie zugleich für ihren legendären Humor.

Der Podcast zeichnet den Lebensweg dieser außergewöhnlichen Frau nach und bettet ihn in die hochkomplexe Gemengelage des Nahost-Konfliktes ein. 1969 rückte die Politikerin, längst führende Figur der sozialistisch-demokratischen Partei Mapai, nach einem langen Marsch durch diverse Partei- und Regierungsämter zwar an die Spitze Israels auf, erwies sich aber mit den damals anstehenden Aufgaben als überfordert: Das waren der sich anbahnende Generationswechsel in der israelischen Gesellschaft sowie in der Politik, die dringend notwendige Integration der eingewanderten orientalischen Juden und die bedrohliche Feindschaft der zunehmend hochgerüsteten arabischen Nachbarstaaten.

Im am 6. Oktober 1973 ausbrechenden Jom-Kippur-Krieg siegte Israel zwar letztlich erneut, aber nur unter größten Mühen. Nach einer nochmals gewonnenen Wahl erkannte die gesundheitlich schwer angeschlagene Meir, dass das Vertrauen in sie erschüttert war. Am 14. April 1974 trat sie zurück.

Und hier geht es zum Podcast:

Anzeige
Anzeige

DAMALS | Aktuelles Heft

Bildband DAMALS Galerie

Der Podcast zur Geschichte.

Geschichten von Alexander dem Großen bis ins 21. Jahrhundert. 2x im Monat reden zwei Historiker über ein Thema aus der Geschichte. In Kooperation mit DAMALS – Das Magazin für Geschichte.

Hören Sie hier die aktuelle Episode:

Anzeige

Wissenschaftslexikon

Me|di|ä|vist  〈[–vist] m. 16〉 Wissenschaftler der Mediävistik, der Geschichte, Literatur u. Sprache des europ. Mittelalters [→ mediäval ... mehr

Ag|rar|mi|nis|ter  〈m. 4; Pol.〉 1 〈BRD〉 Minister, der für die Bereiche Ernährung, Landwirtschaft u. Forsten zuständig ist 2 〈Österreich〉 Minister für Land– u. Forstwirtschaft ... mehr

Glei|chung  〈f. 20; Math.〉 die durch das Gleichheitszeichen (=) symbolisierte Gleichheitsbeziehung (Relation) zwischen mathematischen Größen ● eine ~ auflösen, aufstellen, ausrechnen

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige