Anzeige
Anzeige

Geschichte+Archäologie

DAMALS-Podcast, Folge 26 (Bonus): Ein Staatsstreich im frühen Mittelalter

Im Jahr 751 vollendete der fränkische Hausmeier Pippin der Jüngere den langen Weg seiner Familie an die Macht: Er ließ dem letzten Merowingerkönig im Frankenreich, Childerich III.,  den Kopf scheren und ihn ins Kloster stecken. Mit Pippin begann die Herrschaft der Karolinger.

Schon etwa hundert Jahre zuvor hatte ein Angehöriger dieses Geschlechts, Grimoald der Ältere, versucht, die Macht an sich zu reißen. Der Hausmeier des Teilreichs Austrasien überredete König Sigibert III. dazu, seinen eigenen Sohn zu adoptieren und ihm so die Nachfolge zu sichern. Oder… war alles ganz anders? Der vermeintliche Staatsstreich des Grimoald ergibt sich aus einem kurzen Eintrag im karolingischen Königskatalog, der in zwei Varianten überliefert ist und sich auf verschiedene Weise übersetzen lässt. Der Verlauf der Geschichte hängt am Federstrich eines Mönches – war Grimoald ein geschickter Politiker oder ein skrupelloser Putschist?

Und hier geht es zum Podcast:

Anzeige

DAMALS | Aktuelles Heft

Bildband DAMALS Galerie

Der Podcast zur Geschichte.

Geschichten von Alexander dem Großen bis ins 21. Jahrhundert. 2x im Monat reden zwei Historiker über ein Thema aus der Geschichte. In Kooperation mit DAMALS – Das Magazin für Geschichte.

Hören Sie hier die aktuelle Episode:

Anzeige

Wissenschaftslexikon

Ovar  〈[–var] n.; –s, –ri|en; Med.〉 = Ovarium

♦ Zi|tro|nen|baum  〈m. 1u; Bot.〉 zu den Zitrusgewächsen gehörender, mittelgroßer Baum mit weißen Blüten u. gelben, sauren Früchten: Citrus medica

♦ Die Buchstabenfolge zi|tr… kann in Fremdwörtern auch zit|r… getrennt werden.

♦ Mi|kro|nu|kle|us  auch:  Mi|kro|nuk|le|us  〈m.; –, –klei [–kle:i]; Biol.〉 Geschlechtskern der Protozoen, der die geschlechtl. Fortpflanzung regelt ... mehr

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige