Anzeige
Anzeige

Geschichte+Archäologie

DAMALS-Podcast, Folge elf: Diktator Marcos verlässt die Philippinen

Ende Februar 1986 verließ der langjährige Diktator Ferdinand Marcos fluchtartig die Philippinen – er hatte nicht nur große Teile der Bevölkerung gegen sich, sondern auch die Unterstützung der Militärs eingebüßt.

Wie so viele autoritäre Machthaber seiner Generation begann die Karriere von Ferdinand Marcos vielversprechend – nicht nur für ihn und seine Frau Imelda, auch aus Sicht vieler Filipinos. Denn nachdem der aus der Provinz Ilocos Norte stammende Marcos 1965 nach demokratischen Wahlen das Präsidentenamt übernommen hatte, investierte er viel Geld in die Verbesserung der Infrastruktur des Landes. Hoffnung keimte auf.

1969 mit absoluter Mehrheit wiedergewählt, musste Marcos sich den von linken Studenten organisierten Unruhen stellen – Hintergrund war der antikommunistische Vietnam-Einsatz der Philippinen. Marcos nutzte einen Mordanschlag auf Verteidigungsminister Juan Ponce Enrile, um das Kriegsrecht zu verhängen. Und der Weg in die Diktatur ging weiter: 1972 löste er den Kongress und die verfassunggebende Versammlung auf, Zehntausende Gegner wurden verhaftet, kritische Medien geschlossen.

Die USA hatten lange auf das Marcos-Regime gesetzt: Es erschien ihnen als verlässlicher asiatischer Partner im Kampf gegen den Kommunismus. Viel Geld floss in Richtung Philippinen, welche die USA vor allem als Militärstützpunkt nutzten. Als im August 1983 aber der gerade aus dem Exil zurückgekehrte Oppositionspolitiker Benigno Aquino auf dem Flughafen von Manila erschossen wurde, erhielt die Beziehung der strategischen Partner einen ersten Knacks – allzu abenteuerlich wirkte die Erklärung der Marcos-Regierung, ein Kommunist habe den Mordanschlag verübt. Und als die Witwe des Ermordeten Corazón Aquino Spitzenkandidatin der Opposition für die im Februar 1986 angesetzten Präsidentschaftswahlen wurde, waren die Tage die Diktators – aus der Rückschau gesehen – eigentlich schon gezählt. Er ahnte es nur noch nicht.

Und hier geht es zum Podcast:

Anzeige
Anzeige

DAMALS | Aktuelles Heft

Bildband DAMALS Galerie

Der Podcast zur Geschichte.

Geschichten von Alexander dem Großen bis ins 21. Jahrhundert. 2x im Monat reden zwei Historiker über ein Thema aus der Geschichte. In Kooperation mit DAMALS – Das Magazin für Geschichte.

Hören Sie hier die aktuelle Episode:

Anzeige

Aktueller Buchtipp

Wissenschaftslexikon

Ab|zie|her  〈m. 3〉 1 〈Anat.〉 Muskel, der die Gliedmaßen von der Körperachse wegbewegt; Sy Abduktor ... mehr

Zwi|schen|hirn  〈n. 11; Anat.; Biol.〉 zweiter Abschnitt des Gehirns der Wirbeltiere u. des Menschen: Diencephalon

Ge|din|ge  〈n. 13〉 1 〈Bgb.〉 Akkordlohn 2 = Gesinde ... mehr

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige