Anzeige
Anzeige

Geschichte+Archäologie

DAMALS-Podcast, Folge sieben: Der Turnvater und die Demagogen

„Turnvater Jahn“, diesen Namen kennt fast jeder. Aber wer war dieser Mann? Im Kampf der deutschen Länder gegen Napoleon kam der verkrachte Student und Hilfslehrer auf eine Idee: Er verband Sport und Politik miteinander.

Friedrich Ludwig Jahn (1778–1852) hatte sich in den Jahren der französischen Vorherrschaft über ganz Europa radikalisiert: Er plädierte dafür, intensiv das „deutsche Volkstum“ zu pflegen und nach einem endgültigen Sieg über Napoleon eine geeinte Nation herzustellen. In der Berliner „Hasenheide“ trafen sich, seinem Aufruf folgend, seit 1811 hunderte junger Männer, um regelmäßig gemeinsam Sport zu treiben und zu politisieren. Aus ihrer Sicht war dies auch eine Vorbereitung auf den militärischen Kampf. Die preußische Regierung förderte das Engagement Jahns und anderer Vertreter aus dem Umfeld der Universitäten, denn nach der vernichtenden Niederlage gegen Napoleon bei Jena und Auerstedt im Jahr 1806 suchte sie nach neuen Ansätzen für den Widerstand  – eine Mobilisierung von Studenten und anderen möglichen Freiheitskämpfern kam ihr gelegen.

Nachdem allerdings Napoleons Herrschaft mit der Schlacht bei Waterloo 1815 beendet worden war, versuchten die europäischen Herrscher, ihre angekratzte Macht wiederherzustellen. Männer wie Jahn, die hartnäckig eine Verfassung und parlamentarische Mitsprache einforderten, wurden zunehmend als Störenfriede wahrgenommen. Sie galten nun als „Demagogen“. Nachdem im März 1819 der Dramatiker August von Kotzebue von einem aufgepeitschten Studenten erstochen worden war – Kotzebue hatte sich abfällig über den politischen Liberalismus und den Nationalismus der meist jungen Idealisten geäußert –, schlug die Obrigkeit zu: Es begann die „Demagogenverfolgung“. Auch Jahn wurde verhaftet.

Und hier geht es zum Podcast:

Anzeige

Anzeige

DAMALS | Aktuelles Heft

Bildband DAMALS Galerie

Der Podcast zur Geschichte.

Geschichten von Alexander dem Großen bis ins 21. Jahrhundert. 2x im Monat reden zwei Historiker über ein Thema aus der Geschichte. In Kooperation mit DAMALS – Das Magazin für Geschichte.

Hören Sie hier die aktuelle Episode:

Anzeige

Wissenschaftslexikon

Milz|brand  〈m. 1u; unz.; Vet.〉 akute, fieberhafte, tödl. verlaufende Infektionskrankheit mancher Tiere (Rind, Schwein, Schaf, Pferd), die auf den Menschen übertragbar ist; Sy Anthrax ... mehr

Bi|kom|po|nen|ten|fa|ser  〈f. 21; Textilw.〉 Chemiefaser aus zwei verschiedenen Polymeren; Sy Zweikomponentenfaser ... mehr

Na|tur|heil|kun|di|ge(r)  〈f. 30 (m. 29)〉 jmd., der gewerbsmäßig Kranke nach naturheilkundlichen Methoden u. mit Naturheilmitteln behandelt; Sy Naturarzt ... mehr

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige