Deutscher Fakultätentag Informatik: In Deutschland fehlen 500 Informatikprofessoren - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Geschichte+Archäologie Gesellschaft+Psychologie

Deutscher Fakultätentag Informatik: In Deutschland fehlen 500 Informatikprofessoren

An Deutschlands Hochschulen fehlen nach Schätzung von Experten rund 500 Informatikprofessoren. Politik und Hochschulen hätten auf das starke Interesse von Studenten am Fach Informatik „jahrelang nicht reagiert“, hieß es am Freitag auf einer Sitzung des Deutschen Fakultätentages Informatik in Magdeburg. Ergebnis seien völlig überlastete Abteilungen, in denen zum Teil eine Art Notstand herrsche. Die Anzahl der Stellen stagniere, die Ausstattung mit Sachmitteln und Investitionen sei völlig unzureichend.

Die Informatik an deutschen Universitäten müsse schleunigst ausgebaut werden, um mit den Entwicklungen noch Schritt halten zu können, forderten die Vertreter zahlreicher Fakultäten aus ganz Deutschland weiter. Jährlich wachse die Zahl der Informatikstudenten um durchschnittlich 35 Prozent. Allein seit 1995 habe sie sich von 4.000 auf rund 15.500 vervierfacht.

dpa
Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Anzeige

Aktueller Buchtipp

Sonderpublikation in Zusammenarbeit  mit der Baden-Württemberg Stiftung
Jetzt ist morgen
Wie Forscher aus dem Südwesten die digitale Zukunft gestalten

Wissenschaftslexikon

Pe|te|chi|en  〈[–çın] Pl.; Med.〉 punktförmige Hautblutungen [<ital. petechia ... mehr

Kraft|ma|schi|ne  〈f. 19; Tech.〉 1 Maschine, die in der Natur vorkommende Energie in menschliche u./od. tierische Arbeitskraft ersetzende mechanische Energie umwandelt; Ggs Arbeitsmaschine ... mehr

Zünd|an|la|ge  〈f. 19; Kfz〉 Einrichtung zur Erzeugung u. Verteilung der Zündspannung

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige