Anzeige
Anzeige
1 Monat GRATIS testen, danach für nur 9,90€/Monat!

Geschichte|Archäologie

DHM Berlin: 1917 und die Folgen für Europa

Ein Motiv der Plakatserie zur Ausstellung im Deutschen Historischen Museum. (DHM)

Die Revolution in Russland 1917 war eine weit über das Land hinausreichende historische Zäsur. In welcher Hinsicht und für wen, dieser Frage geht die Sonderausstellung „1917. Revolution. Russland und Europa” im Deutschen Historischen Museum (DHM) in Berlin nach. Diese ist noch bis zum 15. April 2018 zu sehen. Aus Anlass des 100. Jahrestages der Revolution beleuchtet das DHM anhand von 500 Exponaten aus zahlreichen Ländern die revolutionären Ereignisse und deren Auswirkungen auf Russland und Europa. Im Zentrum der Schau stehen die Reaktionen und Gegenreaktionen, die die politischen und gesellschaftlichen Umbrüche von Revolution und Bürgerkrieg im In- und Ausland hervorriefen.

DAMALS ist Kooperationspartner des DHM und begleitet die Ausstellung mit einem Titelthema in der Ausgabe 10/2017.

Ein besonderes Exponat ist die Bronzestatue Lenins von 1925, der „Eislebener Lenin”, die den postumen Personenkult um den Revolutionsführer veranschaulicht. Die über drei Meter hohe Statue war einst Kriegsbeute der deutschen Wehrmacht und wurde später von der Sowjetunion an die DDR übergeben, bevor sie nach der Wiedervereinigung 1991 ins DHM gelangte. Auch das Gemälde des Revolutionsmalers Isaak I. Brodski, das die „Feierliche Eröffnung des II. Kongresses der Komintern” aus dem Staatlichen Historischen Museum in Moskau zeigt, gibt einen Eindruck von der Wirkungsmacht der roten Revolution und ihrer Protagonisten.

Das Ausstellungsprojekt ist eine Kooperation des Deutschen Historischen Museums mit dem Schweizerischen Nationalmuseum. Infolge der Zusammenarbeit ist bereits ein Essayband im Sandstein Verlag veröffentlicht worden. Dort erscheint auch ein reichbebilderter Katalog zum Thema.

Quelle: Redaktion DAMALS
Anzeige
Anzeige

DAMALS | Aktuelles Heft

Bildband DAMALS Galerie

Der Podcast zur Geschichte.

Geschichten von Alexander dem Großen bis ins 21. Jahrhundert. 2x im Monat reden zwei Historiker über ein Thema aus der Geschichte. In Kooperation mit DAMALS – Das Magazin für Geschichte.

Hören Sie hier die aktuelle Episode:

Anzeige

Wissenschaftslexikon

Al|ters|sich|tig|keit  〈f.; –; unz.; Med.〉 im Alter auftretende Weitsichtigkeit die durch abnehmende Akkommodationsfähigkeit des Auges; Sy Presbyopie … mehr

Mul|ti|me|dia  〈a. engl. [mltımidı] n.; – od. –s; unz.; meist ohne Artikel〉 Kombination, Verwendung mehrerer Medien (Texte, Bilder, Animationen, Ton, Musik) [<Multi … mehr

Rup|tur  〈f. 20; Med.〉 das Zerreißen von Gefäßen, Sehnen, Muskeln od. inneren Organen (Herz~, Muskel~) [<lat. ruptura … mehr

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]