Die ältesten Speerspitzen Amerikas? - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Geschichte+Archäologie

Die ältesten Speerspitzen Amerikas?

Forscher haben im US-Bundesstaat Texas die bisher ältesten Speerspitzen Nordamerikas gefunden. (Foto: Texas A&M University)

Die Geschichte der Besiedlung Amerikas ist in den vergangenen Jahren immer komplexer geworden – und hat zu zahlreichen Diskussionen geführt. Nun haben Forscher 13.500 bis 15.500 Jahre alte Speerspitzen im US-Bundesstaat Texas ausgegraben. Es handelt sich damit um die frühesten bekannten Waffenrelikte aus Nordamerika. Die Artefakte liefern nicht nur neue Einblicke in die Kultur der ersten Siedler. Sie könnten erneut auch die Clovis-Jäger als Erstbesiedler Amerikas infrage stellen.

Lange Zeit galt die sogenannte Clovis-Kultur als älteste eigenständig in Amerika entstandene Kultur. Vor allem auf dem nordamerikanischen Kontinent zeugen charakteristische Werkzeug- und Waffenrelikte wie Speerspitzen von dem Alltag dieser Clovis-Menschen – Jäger und Sammler, die dort bereits vor 13.000 Jahren lebten. Doch inzwischen entdecken Wissenschaftler immer wieder Belege dafür, dass Clovis nicht die einzige Kultur ihrer Zeit war. Darauf deuten zum Beispiel Funde von Projektilspitzen einer ganz anderen Machart hin. Diese Relikte der sogenannten Western-Stemmed-Tradition sind in der Regel kleiner als die typische Clovis-Spitze und ihnen fehlen die für diese Technologie charakteristischen, rillenförmigen Einkerbungen an den Seiten. Auch die Formen der steinernen Artefakte unterscheiden sich.

Zwei Einwanderungswellen?

In welchem Zusammenhang diese beiden Kulturen stehen, war bisher strittig. Neue Funde werfen nun allerdings ein spannendes Licht auf diese Frage: In der Nähe von Austin im US-Bundesstaat Texas haben Archäologen um Michael Waters von der Texas A&M University in College Station zwölf Projektilspitzen ausgegraben. Das Besondere: Die Relikte stammen aus Sedimentschichten, die rund 15 Zentimeter tiefer liegen als die frühesten Clovis-Artefakte an dieser Fundstätte – und das bedeutet, dass sie aller Wahrscheinlichkeit nach älter sind. Doch wie viel älter? Datierungen offenbarten schließlich, dass die Steinspitzen zwischen 15.500 und 13.500 Jahre alt sein müssen. Damit handelt es sich um die frühesten bekannten Waffenrelikte aus Nordamerika, wie die Forscher betonen.

Interessant ist dabei vor allem die Gestalt der Artefakte. Denn die Speerspitzen ähneln größtenteils der von der Western-Stemmed-Tradition bekannten Form. Vor 14.000 Jahren taucht jedoch auch eine Form auf, die bereits gewisse Ähnlichkeiten mit den typischen Clovis-Spitzen hat. Dies lässt nach Ansicht von Waters Team folgende Schlüsse zu: Entweder hat sich die für die Clovis-Kultur charakteristische Machart im Laufe der Zeit aus der Stemmed-Tradition heraus entwickelt. Oder aber beide Technologien gehen auf zwei unterschiedliche Einwanderungswellen nach Amerika zurück.

Die Pazifikküste entlang

Klar ist zumindest: Bereits vor rund 16.000 Jahren hatten es die ersten Speerspitzen-Hersteller nach Texas geschafft – wahrscheinlich wanderten sie über die Bering-Landbrücke aus Asien nach Nordamerika ein und zogen dann die Pazifikküste entlang. Der Weg durch das Inland sei damals noch zu beschwerlich gewesen und hätte zu wenig Nahrung geboten, argumentieren die Forscher. Eine frühe Ankunft der ersten Siedler und möglicherweise mehrere Einwanderungswellen werden auch von den jüngsten gentechnischen Befunden untermauert. „Die Besiedlung Amerikas war ein komplexer Prozess, der sich in der genetischen Überlieferung zeigt. Nun beginnen wir diese Komplexität ebenfalls in den archäologischen Funden zu sehen“, konstatiert Waters.

Anzeige

Quelle: Michael Waters (Texas A&M University, College Station) et al., Science Advances, doi: 10.1126/sciadv.aat4505

Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Liken und keine News mehr verpassen!

Anzeige

Marianengraben schluckt Wasser

Subduktionszone transportiert weit mehr Wasser in den Erdmantel als gedacht weiter

Supernova-Vorgänger aufgespürt

Astronomen finden erstmals möglichen Vorgängerstern einer Supernova vom Typ 1c weiter

Ernährung: Wie viel Fett ist gesund?

Die ideale und allgemeingültige "Formel" für die gesunde Ernährung gibt es nicht weiter

Campi Flegrei: Erwacht der Supervulkan?

Phlegräische Felder bei Neapel könnten auf einen neuen Caldera-Ausbruch zusteuern weiter

Wissenschaftslexikon

anlau|fen  〈V. 175〉 I 〈V. i.; ist〉 1 〈Sp.〉 durch kurzen Lauf Schwung nehmen 2 〈meist Part. Perf.〉 herbeilaufen ... mehr

ganzma|chen  auch:  ganz ma|chen  〈V. t.; hat; umg.〉 reparieren, wieder in Ordnung bringen ... mehr

ko|me|ta|risch  〈Adj.; Astron.〉 zu einem Kometen gehörend, in der Art eines Kometen ● ~e Meteore; ~e Nebel

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige