Das Schicksal der Schwabenkinder Die Burgenzeichnerin - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Das Schicksal der Schwabenkinder

Die Burgenzeichnerin

Ich arbeite mit Eifer weiter der Sache wegen, um mit Gottes Hilfe es einmal zu beenden, es braucht Geduld!“ So schreibt die 55-jährige Johanna von Isser-Großrubatscher im Jahre 1857. Sie bezieht sich dabei auf ihr Lebenswerk, die getreue Abzeichnung aller Burgen, Schlösser und Ruinen des damaligen Tirol, vom Inntal bis zum Gardaseegebiet. Vom 2. Juli bis zum 30. November 2010 zeigt das Südtiroler Landesmuseum, das im Schloss Tirol oberhalb von Meran beherbergt ist, eine Sonderausstellung über Johanna von Isser-Großrubatscher (1802 – 1880) und ihr Werk. In einer Reihe solcher Ausstellungen präsentiert das Museum bedeutende und zu Unrecht vergessene einheimische Künstler. Bereits im Alter von 21 Jahren hatte die „ebenso geschickte wie patriotische gesinnte Künstlerin“ den Auftrag erhalten, die Portale von Schloss Tirol abzuzeichnen. Die daraus resultierenden Kupferstiche dienten als Grundlage für die ersten wissenschaftlichen Deutungsversuche der Ikonographie der Portale. Mit ihrer akribischen Zeichenschrift stellen die Burgenansichten der Künstlerin die bedeutendste Quelle für die lokale Burgenforschung und Denkmalpflege dar. Wertvoll sind sie ebenso für die Volkskunde, da Johanna von Isser-Großrubatscher häufig kleine Genreszenen in die Darstellungen einbezogen hat. Vor allem aber sind die Blätter romantisch geprägte Stimmungsbilder, beseelt von einem tiefen Naturempfinden und einer sehnsuchtsvollen Rückbesinnung auf das Mittelalter. Als Frau konnte sich Johanna von Isser-Großrubatscher in der Männerdomäne der Kunst nicht immer durchsetzen und musste manch bittere Enttäuschung verkraften. So wurde die Publikation der Stiche, die aufgrund ihrer Zeichnungen gemacht wurden, aus politischen Gründen eingestellt. Doch sie ließ sich nicht beirren und vollendete das Werk. Es wurde erst von späteren Forschergenerationen als die großartige Leistung anerkannt, die es tatsächlich ist. In der Ausstellung sind nicht nur die biedermeierliche Lebenswelt der Künstlerin und ihre Werke zu sehen, sondern auch Burgenbilder prominenter Zeitgenossen wie Ludwig Richter, Leo von Klenze, Thomas Ender und Karl Spitzweg.

Quelle: Dr. Paula Mair
Anzeige

DAMALS | Aktuelles Heft

Bildband DAMALS Galerie

Anzeige

Aktueller Buchtipp

Wissenschaftslexikon

Geo|iso|ther|me  〈f. 19〉 Linie, die Punkte gleicher Temperatur im Erdinnern verbindet [<grch. ge ... mehr

ve|te|ri|när  〈[ve–] Adj.〉 zur Veterinärmedizin gehörend, tierärztlich [<frz. vétérinaire ... mehr

Un|ter|richts|we|sen  〈n. 14; unz.〉 Gesamtheit aller Maßnahmen, die den (staatl.) Unterricht betreffen, Schulwesen

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige